schnelle Nussbusserl ohne Mehl

schnelle Nussbusserl ohne Mehl

Es wird früh dunkel, ist kalt und bald öffnen die ersten Weihnachtsmärkte, da finde ich, dass man auch schon mal überlegen darf, welche Weihnachtskekse es dieses Jahr geben wird. Während ich noch in Rezepten wühle und überlege was ich dieses Jahr backe, ist mir aufgefallen, dass ich noch ein Rezept aus dem letzten Jahr nicht verbloggt habe. Warum? Weil die Nussbusserl eigentlich ein schnelles Resterezept ist um Eiweiß, geriebene Nüsse und den restlichen Vanille-Staubzucker der Vanillekipferl aufzuarbeiten und somit ganz zum Schluss gemacht werden. Da war dann irgendwie nicht mehr genug Zeit um auch noch dieses Rezept zu verbloggen.

Also starte ich dieses Jahr mit den Nussbusserl und wünsche ich euch schon mal viel Vergnügen in euren Backstuben.

Zutaten Nussbusserl

  • 5 Eiklar
  • 400 g geriebene Nüsse nach Wahl (auch gemischt ist möglich)
  • 400 g Staubzucker mit Vanille (gerne die Reste von Wenden der Vanillekipferl)
  • eine Priese Salz

Zubereitung Nussbusserl

  • Eiklar in einer sauberen Schüssel mit sauberen Rührstäben und einer Priese Salz steif schalgen.
  • Den Zucker in 4 Teilmengen unterrühren und dann noch die geriebenen Nüsse unterheben.
  • Backrohr auf 160 Grad vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Ich hatte noch einen Spritzsack und habe die Nussbusserl damit auf Backbleche aufdressiert. Ihr könnt aber auch die Masse mit einem Esslöffel auf dem Blech verteilen. Lasst zwischen den Nussbusserln ca. einen Finger breit Abstand.
  • Die Nussbusserl nun bei 160 Grad ca. 15 Minuten backen (sie sollen sich leicht färben und nicht zu dunkel werden).
  • Gut auskühlen lassen und in einer Keksdose verstauen. Die Nussbusserl sind bei kühler und trockener Lagerung einige Monate haltbar.

> Hier geht es zu weiteren Rezepten & Ideen für Weihnachten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.