Pralinentaler – Kekse ohne Backen

Pralinentaler - Kekse ohne Backen

Meine Pralinentaler sind mit Nougatcreme gefüllte Waffelblätter die dann in Zartbitterkuvertüre getaucht und mit Kokos bestreut wurden.
Natürlich kann man die Pralinentaler auch einfach so machen. Sie schmecken nicht nur als Weihnachtsbäckerei. Beim Rezept schreibe ich euch zusammen was ihr nur für die Pralinentaler benötigt.

Rezept Pralinentaler

Entstanden ist diese Keksvariation, als mir bei den Kokoskuppeln Creme und Waffelblätter übrig geblieben sind.

Pralinentaler - Kekse ohne Backen

Knackige Schokolade und knusprige Waffeln treffen auf einen zart schmelzenden Kern aus Nougatcreme.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Gericht: Kekse
Land & Region: Österreich
Keyword: backen, Weihnachten

Zutaten

Creme

  • 75 g weiche Butter
  • 75 g Staubzucker
  • 75 g Nougat
  • 6 EL Rum oder Schokoladenlikör

Extra

  • 75 g Waffelblätter (ungefüllt)
  • 350 g dunkle Kuvertüre zum glasieren
  • 5 EL Kokosraspel oder Nüsse gehackt

Anleitungen

  • Mit einem runden Keks-Ausstecher Kreise aus den Waffelblättern ausstechen.
  • Schokolade (Kuvertüre) und Nougat klein schneiden und bis auf ein Drittel der Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.
  • Die geschmolzene Masse vom Herd nehmen und die restliche Schokolade untermischen. Diese zergeht jetzt noch und kühlt die Masse gleich dabei ab.
  • Während die Masse noch weiter auskühlt (bis diese zähflüssig wird) die weiche Butter mit dem Staubzucker schaumig schlagen.
  • Dann einen Teil der Buttermasse unter die Schokolade rühren und danach in Teilen unter die Butter-Zuckermischung rühren.
  • Damit die Creme schön geschmeidig wird Löffelweise den Likör unterrühren. Die Creme soll sich leicht aufspritzen lassen, aber nicht weglaufen. Ich habe 6 EL Rum benötigt, damit die Konsistenz gepasst hat, kann aber sein, dass ihr mehr benötigt.
  • Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und nicht in den Kühlschrank räumen (sonst wird diese fest!).
  • In die Mitte eines Waffelblättchens einen dicken Klacks Creme setzen und das zweite Waffelblättchen andrücken, so dass sich die Creme gleichmäßig verteilt.
  • Wenn alle Waffelblättchen gefüllt sind über Nacht in den Kühlschrank schieben (zumindest 5 Stunden).
  • Dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Dazu wieder zuerst zwei Drittel der Schokolade schmelzen. Vom Herd nehmen und das letzte Drittel unterrühren, so erreicht ihr normalerweise, eine Schokoladen Temperatur von 30-32 Grad. Dan glänzt die Kuvertüre richtig schön, wenn sie trocknet.
  • Die gefüllten Waffelblätter reindrücken und mit einer Gabel aus der Schokolade fischen.
  • Die Kuvertüre abtropfen lassen und die Pralinentaler auf einem Backpapier absetzen. Mit Kokosraspeln bestreuen und „trocken“ lassen bis die Kuvertüre fest ist.
  • An einem kühlen Ort in einer verschlossenen Dose aufbewahren, so halten diese problemlos einige Wochen.

>> Rezept Kokoskuppeln

>> weitere Keks-Rezepte

Pralinentaler - Kekse ohne Backen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.