Wer bloggt hier?

Hallo Internet, ich bin die Frau mit den Marillen und fotografiere mein Essen!

The Apricot Lady

Mit diesem Satz habe ich im Frühling 2016 begonnen zu Bloggen. Anfangs war ich mir gar nicht sicher ob das mit dem Bloggen etwas ist, was ich länger machen möchte, aber ein Versuch schadet ja nicht. Wenn man Dinge nicht ausprobiert, kann man ja nie wissen, ob es einem gefällt, oder nicht 😉 Auf The Apricot Lady dreht es sich großteils ums Kochen und Backen, hin und wieder schreibe ich euch wie es uns mit unserem Garten- und Balkonpflanzen, den Marillen, oder meinen „do it yourself“ Erfahrungen geht (die halten sich aus gutem Grund in Grenzen -.-).

Mittlerweile hat sich das Bloggen und alles was dazugehört zu einem richtigen Hobby und einem gemeinsamen Projekt von meinem Mann und mir entwickelt. Ohne meinen Mann ging es nicht, vor allem weil er oft geduldig wartet bis ein Foto entstanden ist, bevor gegessen werden darf. Rezepte wollen entwickelt oder neu entdeckt werden, auch das macht zu zweit mehr Spaß…
Wer hätte gedacht, dass etwas, dass sich einfach so ergeben hat, so viel Spaß machen kann. Mein Mann unterstützt mich tatkräftig, sei es nun beim Kochen, garteln, als Testesser oder beim Finden von neuen Ideen.

Der Großteil der Bilder sind einfach und schnell mit der Kamara in unser Küche oder beim Essplatz entstanden. Ab und an verwende ich eine Kamara.  Allerdings verzichte ich auf aufwändig inszenierte Bilder und großartige Bildbearbeitung, es soll ja auch so aussehen, wie es tatsächlich auf den Tisch kommt.

Gekocht wird bei uns mit Bio-Produkten und soweit wie möglich mit regionalen Produkten. Am liebsten mit Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten. Nachdem wir einen „Bio-Garten“ gemeinsam mit meiner Mutter in Krems haben, gelingt das mal mehr und mal weniger, dass wir genug Ernte haben. Kräuter und Chillis wachsen bei uns am Balkon in Linz. Zugekauft wird am Markt, bei Bauern in der Region und natürlich im Supermarkt. Besonders am Herzen liegt mir saisonal und ohne Fertigprodukte zu kochen, Reste zu verwerten und möglichst wenig Müll zu erzeugen. Wir sind „Felxitarier“, deshalb findest du hier vor allem vegetarische und vegane Rezepte. Aber auch Rezepte mit Fleisch und Fisch gibt es hier. Was es hier aus persönlichen Gründen nicht gibt, sind Rezepte mit „Fleischersatz“- Produkten (also Lebensmittel die geschmacklich, haptisch oder vom Proteingehalt her Fleisch ähneln, ohne aus Fleisch hergestellt zu sein).

 

Männersache meine Blogroll