21. #synchronbacken: kleiner Panettone

Am letzten Wochenende haben Zorra und Sandra wieder zum Synchronbacken aufgerufen, dieses Mal haben die beiden einen Übernacht-Panettone von King Arthur als Rezept-Grundlage ausgesucht.

Ich habe im letzen Jahr bereits einen Panettone gemacht, allerdings ist meine Variante mit Sauerteig und da musste ich natürlich die Variante mit Hefe probieren.

kleiner Panettone

Ich habe mich dieses Mal genau ans Rezept (Teig) gehalten -> Zorra hat es für euch übersetzt und ihr könnt es euch als PDF downloaden.

Backen des Panettone:

Der Teig nach dem oben genannten Rezept wird relativ flüssig, deshalb habe ich mich für dafür entschieden nur die Hälfte des Teiges für den Panettone zu verwenden (aus dem Rest habe ich Muffins mit Schokoladetropfen gemacht)  und die Papierform in einer Glasform zu platzieren, damit ich auf der sicheren Seite bin und der Panettone nicht überall im Backrohr. Rund um die Papierform habe ich mit Backpapier eine Form „gebastelt“.

Für die Füllung (ca. 100g) habe ich verschiedene in Rum eingelegt Früchte verwendet und ein paar Schokotropfen hinzugefügt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gebacken habe ich nach der Anleitung.  Nach dem Auskühlen habe ich den Panettone noch 2 Tage „durchziehen“ lassen und erst dann angeschnitten. Im Geschmack ist er genauso wie ich ihn aus Kindertagen kenne.

kleiner Panettone

Die Panettone Varianten der anderen Bloggerinnen habe euch hier verlinkt:

13 Kommentare auch kommentieren

  1. zorra sagt:

    Sieht perfekt aus. Ich habe ja viel weniger Wasser genommen. Vielleicht fehlt bei mir deshalb der typische Panettone-Geschmack, oder vielleicht auch nur weil ich ihn nicht hab durchziehen lassen….

  2. Ingrid sagt:

    Die sieht super aus ! Auch eine gute Idee kleine zu machen. Liebe Grüße Ingrid

  3. Britta sagt:

    Mit Schokolade drin hätten meine Minis meinem Mann sicher ein bisschen besser geschmeckt. *kicher*

  4. Dagmar sagt:

    Hut ab, sieht perfekt aus…..da sieht man mal dass es manchmal doch besser ist sich genau an das Rezept zu halten.
    Wenn es dann gut geht, kann man ja immer noch die Zutaten verändern.

    Lieben Gruß
    Dagmar

  5. Judith sagt:

    Die Muffins sind ja auch eine tolle Idee. Dein Panettone sieht einfach toll aus. Cool. Deine Judith

  6. Einen hübschen Panettone hast Du da gezaubert! Bist Du so lieb und korrigierst in der Teilnehmerliste vom Synchronbacken noch meinen Link zum Blog? Der wurde leider in der Liste falsch hinterlegt. http://www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de/panettone-aus-dem-omnia-camping-backofen/
    Lieben Dank!
    Herzliche Grüße,
    Doreen

  7. Diana sagt:

    Oh Mann, wie toll der Panettone doch aussieht. Ich war nicht ganz sicher ob ich beim Event mitmachen soll, da ich schon voriges Jahr ein Panettone Rezept veröffentlicht habe. Und jetzt tut es mir leid. Aber ich werde das Rezept doch ausprobieren.
    LG, Diana

  8. Sandra sagt:

    Hört sich super an. Werde ich gleich mal ausprobieren!

  9. Schimek sagt:

    Bitte wieviel Gramm sind ein Krümel oder 1/16 Trockengerm im Vorteig?
    Ich möchte am Wochenende das Rezept ausprobieren und will keinen Fehler machen. LG Maria

    1. Ich habe 2 Gramm Frischhefe genommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.