süße Lebkuchen Pinguine

süße Lebkuchen Pinguine

Angi, eine meiner liebesten Freundinen, liebt Pinguine, deshalb habe ich vor ein paar Jahren damit begonnen an Weihnachten Pinguin-Kekse zu machen und diese zu dekorieren. Meine Pinguine durften dann auch auf die Candybar bei ihrer Hochzeit. Das war das einzige Mal, dass ich im August wie irre Lebkuchen gebacken und verziert habe… seit dem kann ich Pinguine im Schlaf dekorieren 😉

So machst du süße Lebkuchen Pinguine selbst! #rezepte #backen #xmas #weihnachten #kekse

Eigentlich ist Kekse dekorieren nicht wirklich schwierig, man braucht aber vor allem Geduld und ruhige Hände, der Rest ist Übung. In den Videos die man sich auf YouTube ansehen kann, werden meist Mürbteigkekse verziert, aber ich habe mich bewusst für Lebkuchen entschieden, weil ich Lebkuchen einfach lieber mag. Ihr könnt aber selbst entscheiden welchen Teig ihr verwenden wollt – hier ein paar Rezepte:

Den Keks-Ausstecher findet ihr gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit in vielen Lebensmittel-Geschäften oder auf Weihnachts-Ständen.

Ihr könnt Eiweißspritzglasur in Pulverform kaufen, oder ihr macht sie euch selbst. Mir persönlich schmeckt die selbst gemachte Eiweißspritzglasur besser -> hier geht’s zum Rezept (mit Info zu Lebensmittelfarben)

Die Spritzglasur sollte für das dekorieren schön dickflüssig sein, also noch flüssig genug um gut aus dem Spritzbeutel zu kommen, aber nicht so dünn, dass sie euch vom Keks läuft.

Was braucht ihr nun alles

  • fertig gebackene Kekse
  • Eiweiß Spritzglasur in weiß. schwarz & gelb in Spritzbeuteln
  • rosa & rote Zuckerherzen (für die Maschen)
  • kleine dunkle oder blaue Zuckerperlen für die Augen
  • eine gesäuberte spitze Pinzette für das Anbringen der Zuckerherzen / Perlen
  • jede Menge Zahnstocher, Backpapier und Küchenkrepp

süße Lebkuchen Pinguine

Dekorieren der Pinguine

  • Spritzbeutel immer ganz klein anschneiden und ggf. die Öffnung etwas vergrößern, damit man eine dünne Linie ziehen kann.
  • Das testet ihr am besten zuerst auf einem Backpapier.
  • Bei den Pinguinen fängt man zu erst mit der schwarzen Fläche an. Zuerst die Umrandung machen und dann füllen. Mit dem Zahnstocher könnt ihr die Masse etwas verstreichen oder Luftblasen entfernen.
  • Am besten immer 5 Kekse machen, dann kann beim ersten die schwarze Masse etwas antrocknen.
  • Danach wieder beim ersten Pinguin beginnen und die gelben Füße und den Schnabel aufspritzen (wieder bei allen 5 Keksen machen).
  • Dann den restlichen weißen Körper aufspritzen und mit der Pinzette Zuckerherzen und Zuckerperlen aufsetzen.

süße Lebkuchen Pinguine

  • Die Pinguine dann über Nacht trocknen lassen und vorsichtig bei einem der zuletzt  dekorierten Kekse probieren, ob die Glasur schon trocken ist.
  • Die Kekse in einer Keksdose zwischen Backpapier lagern. Damit der Lebkuchen schön weich wird, für 2 Tage einen halben Apfel mit in die Dose packen.

Kekse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.