Weizen-Dinkel-Brötchen

Rezept für vegane Weizen-Dinkel-Brötchen. Backen im Gusseisentopf. Rezept mit wenig Hefe und langer Ruhezeit. #Gebäck #Brötchen #vegan

Im Gusseisentopf backen ist der kleine Bäckerofen des Heimbäckers.  Die Kruste wird ein Traum und das ganz ohne Dampfbackofen. Wichtig ist, dass alle Bestandteile des Gusseisentopfes auch ins Backrohr dürfen. Oft sind Griffe nicht geeignet, da müsst ihr vorher nachlesen. Alternativ könnt ihr auch eine Glasform mit Deckel verwenden (auch die muss hohen Temperaturen gewachsen sein).

Normal bäckt man Brot im Topf, ich habe dieses mal einfach Brötchen gebacken. Der Teig ist ein Entspannungskünstler und benötigt mindestens 8 – 10 Stunden um sich richtig zu entfalten.  Ihr könnt ihn also am Abend vorher ansetzen und am nächsten Tag in der Früh backen. Oder den Teig morgens vor der Arbeit zustellen und am Abend backen (das mache ich meistens).

Rezept für vegane Weizen-Dinkel-Brötchen. Backen im Gusseisentopf. Rezept mit wenig Hefe und langer Ruhezeit. #Gebäck #Brötchen #vegan

Zutaten Weizen-Dinkel-Brötchen

  • 350 g glattes Weizenmehl (Typ W 480)
  • 150 g Dinkelmehl
  • 30 g glattes Weizenmehl (Typ Tipo 0)
  • 7 g Hefe (frisch)
  • 15 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 5 g Backmalz
  • 300 g Wasser
  • 3 g Brotgewürz

für die Verarbeitung

Rezept für vegane Weizen-Dinkel-Brötchen. Backen im Gusseisentopf. Rezept mit wenig Hefe und langer Ruhezeit. #Gebäck #Brötchen #vegan

Zubereitung Weizen-Dinkel-Brötchen

  • Alle Zutaten für 15 Minuten in der Küchenmaschine kneten lassen (die ersten 5 Minuten auf kleiner Stufe und dann 10 Minuten auf mittlerer Stufe).
  • Die Teigschüssel mit einer Abdeckhaube (alternativ kann man eine Duschhaube verwenden) nun mindestens 8 Stunden ruhen lassen (bei 20 – 25 Grad).
  • Nach der Ruhezeit den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche putzen und kurz durchkneten (ca. 1 Minute).
  • Den Teig in 7 gleich große Stücke teilen (ca. 100 – 120 Gramm).
  • Die Teiglinge rundschleifen und mit einem Semmelstempel tief einstechen (alternativ mit einem Messer tief einschneiden) und mit der Oberseite nach unten auf eine bemehlte Fläche legen.
  • Den Gusseisentopf mit Deckel ins Backrohr stellen und bei 250 Grad für 30 Minuten erhitzen.
  • Nach den 30 Minuten den Topf aus dem Backrohr nehmen (VORSICHT SEHR HEISS!) und die Teiglinge hineinsetzten (mit genügend Abstand) – die eingeschnittene Seite nach oben.
  • Den Deckel wieder aufsetzen und für 15 Minuten bei 210 Grad Umluft backen, danach den Deckel abnehmen und die Brötchen für weitere 5 – 10 Minten backen, bis sie schön braun werden.
  • Die Brötchen für ca. 30 Minuten auskühlen lassen.

Wer keinen Gusseisentopf hat, kann die Brötchen auch so im Backrohr backen (für ca. 25 Minuten bei 210 Grad Umluft).

Rezept für vegane Weizen-Dinkel-Brötchen. Backen im Gusseisentopf. Rezept mit wenig Hefe und langer Ruhezeit. #Gebäck #Brötchen #vegan

10 Kommentare zu „Weizen-Dinkel-Brötchen“

  1. Ich habe auch einen Steintopf, in dem ich Brot backe. Da könnte ich doch wirklich mal deine Brötchen nachbacken, die sehen nämlich gar zu köstlich aus! Woher bekommst Du denn dieses Weizenmehl? Das sind ja ungewöhnliche Typen. LG Claudia

  2. Huhu, die sehen ja echt lecker aus 🙂 Danke für das Rezept Weizen-Dinkel-Brötchen. Selbst gemacht ist immer besser als gekauft finde ich: Man weiß, welche Zutaten enthalten sind … Eigentlich sollte man sich viel öfter die Zeit dafür nehmen … liebe Grüße Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.