Brotgewürz selbst herstellen

on

Jeder hat seine Vorlieben bei Broten und das liegt unter anderem auch am Brotgewürz, dass verwendet wird. In den meisten gekauften Brotgewürzen sind Anis, Kümmel, Koriander und Fenchel enthalten, ich persönlich könnte mit Koriander leben, was für mich allerdings gar nicht geht, ist Anis. Also mache ich mein Brotgewürz einfach selbst.

Brotgewürz

Zutaten Brotgewürz:

  • 30 g Fenchel
  • 60 g Kümmel
  • 10 g Pfeffer

Mit 100 g Brotgewürz komme ich einige Monate aus – ich stelle es lieber in einer Menge her, die ich nicht ewig im Küchenschrank aufheben muss.

Herstellung:

Die Gewürze abwiegen und in einer Gewürzmühle reiben oder mit einem Mörser zerstoßen.

Die Mischung muss meiner Meinung nicht ganz fein sein, denn ich mag es, wenn man im Brot auf ganz leicht auf die Gewürze beißt.

Brotgewürz

Das Brotgewürz in ein gut verschließbares Glas füllen (zb mit Schraubverschluss), so bleiben die Aromen gut erhalten. Lagert man das Glas mit dem Gewürz kühl & trocken (zB. im Küchenschrank), ist es ohne Problem mehrere Monate haltbar.

Wenn ihr gerne andere Gewürze mögt, probiert es einfach aus und variiert bei jeder Herstellung die Gewürze.

Hier geht es zu den Brot & Gebäck Rezepten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.