gebackene Erdäpfelknödel

gebackene Erdäpfelknödel

Diesen Monat suchen Sina und ich die besten Erdäpfel-Rezepte (Blogevent  Erdäpfel Liebe) und dazu zählen für mich eindeutig die gebackenen Erdäpfelknödel. Die Idee habe ich von der Tante meines Mannes – ich kann nur sagen einmal probiert und man will diese innen flaumigen und außen knusprigen Knödel immer wieder essen!

Das Wurstbrät habe ich beim Fleischhauer des Vertrauens erworben und die Kartoffeln stammen von regionalen Bauern. Im Wurstbrät waren bereits Zwiebel, Knoblauch und Petersilie eingearbeitet. Ihr könnt aber auch selbst Schinken- und Wurstreste faschieren und etwas Knoblauch, Zwiebel und Petersilie dazu mischen. So kann man hervorragend Reste verwerten.

Zutaten gebackene Erdäpfelknödel

  • 500 g Kartoffeln
  • 50 g Gries
  • 1 TL Salz
  • 100 g Kartoffelstärke
  • ein paar Esslöffel Schlagobers
  • 250 g Wurstbrät

Zubereitung gebackene Erdäpfelknödel

  • Kartoffeln kochen, schälen und noch heiß pressen (oder durch eine Flotte Lotte reiben).
  • Die gepressten Kartoffeln mit Gries, Kartoffelstärke und Salz zu einem Teig verkneten. Sollte der Teig noch sehr klebrig sein, kann man noch etwas mehr Kartoffelstärke hinzufügen.
  • Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig zu einem Rechteck formen. Ausrollen ist nicht möglich, da der Teig zu weich ist. Aber dadurch werden die Knödel später schön flaumig.
    gebackene Erdäpfelknödel
  • Das Wurstbrät auf dem Teig verteilen und dann mit Hilfe einer Teigkarte einrollen.
    gebackene Erdäpfelknödel
  • Danach mit der Teigkarte ca. 2-fingerdicke Scheiben abstechen und in einer Auflaufform nebeneinander legen.
  • Über jeden Knödel einen Esslöffel Schlagobers verteilen.
    gebackene Erdäpfelknödel
  • Die Knödel für 30 Minuten bei 200 Grad backen.
    gebackene Erdäpfelknödel

Sehr gut zu den Knödeln passt Salat -> hier geht es zu Salat & Beilagen Rezepten.

mach mit beim Blogevent Erdäpfel-Liebe - 1. bis 31. Oktober 2019

3 Kommentare zu „gebackene Erdäpfelknödel“

  1. Was für ein wunderbares Kartoffelrezept!
    Wurstbrät kann ich hier bei mir zwar nicht einfach so kaufen, jedoch selber machen: mein Cutter freut sich schon darauf!
    Mit besten Grüssen aus Fernost,
    FEL!X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.