wunderbare Apfeltorte

Meine Apfeltorte mit Mürbteig ist wunderbar einfach gemacht und die weiche Fülle schmeckt herrlich nach Äpfel! Ein wahrer Genuss zum Kaffee! #rezept #apfel #torte #apfeltorte #saftig

Der Frühling kommt und jetzt müssen noch alle eingelagerten Früchte weg. Ich hatte noch einen Korb Äpfel, die im Winter am Balkon (vor Frost geschützt) gelagert waren. Nachdem wir schon die ersten Tage mit 20 Grad und mehr hatten, wird der Balkon bald wieder für andere Dinge verwendet und das Lager muss weg. Also was macht man jetzt mit den Äpfeln? Diesmal war mir statt Apfelstrudel, nach einer wunderbaren Apfeltorte. Wer sich jetzt fragt, was ist daran jetzt wunderbar? Die Apfeltorte ist wunderbar einfach gemacht und die weiche Fülle schmeckt herrlich nach Äpfel! Die Torte muss über Nacht im Kühlschrank durchkühlen, somit kann man diese gut für den nächsten Tag vorbereiten, wenn man Besuch erwartet.

Meine Apfeltorte mit Mürbteig ist wunderbar einfach gemacht und die weiche Fülle schmeckt herrlich nach Äpfel! Ein wahrer Genuss zum Kaffee! #rezept #apfel #torte #apfeltorte #saftig

Zutaten Apfeltorte

für eine 26 cm Springform

  • 300 g Mürbteig gekauft oder selbstgemacht (Rezept)

Fülle

  • 2 kg Äpfel
  • 500 ml Apfelsaft
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Zimt
  • 85 g Zucker
  • 100 g Mandelsplitter oder Mandelblätter
  • 1 EL Vanille-Extrakt oder das Mark einer Vanilleschote
  • 1 Bio Zitrone
  • 4 EL Rumrosinen (oder andere in Rum eingelegte Früchte)

Extra

  • 1 Ei & 5 EL Schlagobers
  • etwas Butter und Mehl für die Form
  • Staubzucker zum Bestreuen

Was man noch benötigt:

  • Springform
  • Großer Topf, Kochlöffel, Messbecher
  • Backpapier
  • Löffel, Messer
  • Gemüseschäler, Brett, große Schüssel für Äpfel
  • Reibe, Zitronenpresse

Zubereitung Apfeltorte

  • Backpapier zwischen Boden und Ring der Springform legen und den Ring festmachen.
  • Die Form (den Ring) & das Backpapier mit Butter einreiben und mit Mehl ausstauben.
  • Zitrone heiß abwaschen und die Schale in den Topf reiben, in dem man später die Fülle vorbereitet.
  • Die Zitrone in eine Schale pressen, in der dann die geschnittenen Äpfel gesammelt werden.
  • Die Äpfel schälen, entkernen und dann in kleine Stücke schneiden. In der Schüssel die Äpfel immer wieder mit dem Zitronensaft durchmischen.
  • 400 ml Apfelsaft mit Zucker im Topf unter Rühren erhitzen. Die Äpfel, Zimt und Vanille-Extrakt zugeben und für 5 Minuten leicht köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.
  • Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Das Puddingpulver in 100 ml Apfelsaft auflösen und unter die Äpfel rühren. Unter Rühren aufkochen lassen.  Wenn die Masse zu stocken beginnt Rumrosinen und die Hälfte der Mandelsplitter unterrühren, dann den Topf von der Platte nehmen.
  • Die Springform mit Mürbteig auslegen (auch bis oben an den Rand). Die Apfelmasse einfüllen.
  • Im Messbecher das Ei mit dem Schlagobers vermischen und dann mit einem Löffel über der Apfelmasse verteilen und noch die restlichen Mandelsplitter auf der Torte verteilen.
  • Nun wird die Apfeltorte 55 Minuten bei 160 Grad Umluft gebacken.
  • Nach dem Backen die Form am besten mit dem Backblech aus dem Backrohr nehmen und auf ein Gitter für 2 Stunden zum Auskühlen stehen lassen. Danach die Form mit Folie abdecken und über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Rezepte mit Äpfel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.