pikante Mini-Cheesecakes

pikante Mini-Cheesecakes

Heute ist der Tag des Cheesecake, oder Käsekuchen bzw. Topfentorte. Der Käsekuchen ist längst nicht mehr nur der gebackene Käsekuchen, den wir noch von Oma aus unserer Kindheit kennen (auch wenn der sehr lecker war) –  man kann Topfen, Frischkäse & Co ganz unterschiedlich einsetzen um damit herrliche Käsekuchen zu kreieren. Deshalb freue ich mich, dass sich heute einige Blogger zusammen gefunden haben, um für euch Ideen für den nächsten Cheesecake zu liefern. An diesem Ort nochmals vielen Dank an Tina von Lecker & Co für die Organisation! Die Links findet ihr weiter unten – bei mir gibt es pikante Mini-Cheesecakes, die sich ganz toll als Vorspeise eigenen.

Meine pikanten Mini-Cheesecakes sind innen mit frischem Gemüse gefüllt, und sind eine cremige und zugleich erfrischende Vorspeise.

pikante Mini-Cheesecakes

Zutaten für 6 -8 pikante Mini-Cheesecakes

  • 12 Scheiben Toastbrot
  • 250 g 40 % Topfen (Quark)
  • 125 g Crème fraîche
  • 250 g Frischkäse
  • 1 EL Senf
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund frischer Kräuter (alternativ 4 EL tiefgekühlte Kräuter)
  • 1 Teelöffel Arrabiata-Gewürz
  • ein halber Teelöffel Paprikapulver edelsüß
  • 3 – 4 EL Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken

für die Fülle & Deko

  • 10 Cherrytomaten
  • eine halbe Gurke
  • 1 kleine Paprika
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 TL Olivenöl
  • 50 g verschiedene Sprossen und ein paar frische Kräuter (für die Deko)

Zubereitung pikante Mini-Cheesecakes:

  • Tomaten, Gurke & Paprika klein schneiden (etwas für die Deko zu Seite legen), den Rest salzen und ca. 15 Minuten abtropfen lassen.  Wenn ihr einen Salat macht, könnt ihr die Flüssigkeit für die Dressing auffangen.
  • Kräuter waschen, trocken tupfen und klein hacken (einen Teil für die Deko zurückbehalten).
  • Toastscheiben braun toasten und auskühlen lassen.
  • Topfen, Frischkäse & Crème fraîche in einer Schüssel gut durchrühren, Senf und Knoblauch zugeben und nochmals gut durchrühren.
  • Nun die Hälfte der Masse in eine 2. Schüssel füllen.
  • In der ersten Schüssel die Kräuter hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In der 2. Schüssel Tomatenmark, Paprikapulver und Arrabbiata Gewürz untermischen und ebenfalls mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Jeden Aufstrich in einen Spritzbeutel füllen.
  • Das zuvor geschnittene Gemüse abschütteln und in einer Schüssel mit Olivenöl mischen. Noch mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Mit einem Servierring die Böden aus dem Toastbrot ausstechen.
  • Den Servierring leicht auf den Toastbrot Boden setzten und rundherum abwechselnd die beiden Käsevarianten aufspritzen.
    Fülle pikante Mini-Cheesecakes
  • In die Mitte mit einem kleinen Löffel das Gemüse setzen.
    Fülle pikante Mini-Cheesecakes
  • Dann den „Toastbrot-Deckel“ aufsetzten und nach unten drücken – so bekommt ihr ein nettes Muster.
  • Auf den Deckel noch eine Schicht des Kräuterkäse und diese dann mit Gurke, Paprika, ein paar Kräutern & Sprossen dekorieren (ihr könnt die Törtchen auch unterschiedlich anrichten, dass sieht dann sehr nett am Esstisch aus).
  • Wenn ihr nur mit einem Servierring arbeitet, müsst ihr diesen immer sauber machen, bevor ihr das nächste Törtchen anrichtet, damit ihr die Käseschichten nicht „vermischt“.
  • Ihr könnt die Törtchen etwas vor dem Essen vorbereiten und diese für eine Stunde im Kühlschrank auf einem Tablett einkühlen. Dank dem Toastbrotboden, lassen sich die Törtchen einfach mit einem Tortenheber auf die Teller verteilen. Die Teller könnt ihr dann auch noch mit Sprossen und Kräutern dekorieren. Verschiedene Sprossenarten harmonieren ganz wunderbar zu den Törtchen und durch die Fülle mit dem Gemüse wird das ganze wunderbar frisch. Wem das zu veggie ist, kann noch Bacon kross braten und als Deko verwenden!

banner_tag-des-käsekuchens

Hier findet ihr die anderen Beiträge:

LECKER&Co: Zebra Käsekuchen mit Brombeeren || ninamanie: Käsekuchen im Glas || Papilio Maackii: Bananenbrot mit Cheesecake Swirl || BackIna: Japanischer Käsekuchen || Silkes Welt: Heidelbeer Cheesecake Tarte || Jessis Schlemmerkitchen: Omas Käsekuchen || Tra Dolce ed Amaro: No-Bake Cherry Cheesecake || Küchenmomente: No-Bake Mango-Kokos Cheesecake || Savory Lens: Sommerbeeren-Ricotta-Cheesecake mit Pekannüssen || Julias Torten und Törtchen: Käsekuchen Eclairs mit Himbeer und Zitrone || Mein kleiner Foodblog: Blueberry Cheesecake Cupcakes mit Vanillefrosting || Naschen mit der Erdbeerqueen: Cremiger Käsekuchen mit Keksboden || holy fruit salad!: Kalter Käsekuchen mit Himbeeren || Dental Food: Käsekuchen Creme || Mrs Emilyshore: Käsekuchen Eismuffins || Kochtopf: Sommerlicher Cheesecake mit Pfirsich || Evchen kocht: Golden Milk Cheesecake || Die Sonntagsköchin: Birnen Cheesecake Bisquitrolle || Kleid und Kuchen: No bake Lemon-Cheesecake mit Johannisbeeren || Sommer Madame: Käsekuchen mit Limette und Keksboden || Kohlenpottgourmet: Käsekuchendessert im Glas (zuckerfrei) || Labsalliebe: Sauerkirsch-Cheesecake-Eis || Soulsicher meets friends: Key Lime Cheesecake || Salzig, süß, lecker: Pfirsich Cheesecake mit Mandelstreusel || Aus meinem Kochtopf: Käse-Mohn-Kuchen mit Passionsfrucht- und Mango-Spiegel || Jankes*Soulfood: Omas Käsekuchen mit Schokoboden || Zimtkringel: Beeriger Käsekastenkuchen || Linals Backhimmel: Kleiner Blaubeer Käsekuchen || Krimi und Keks: Zupfkuchen mit Heidelbeeren || Dynamite Cakes: White Chocolate Cheesecake mit Blaubeeren ohne Backen || Delicious Dishes around my Kitchen: Sommerlicher Mango-Käsekuchen mit Beeren und Physalis || Lecker macht Laune: Cheesecake Pancakes || USA kulinarisch: Mini-Cheesecakes 2.0 || Slowcooker: Quarkteilchen wie vom Bäcker || Kinder kommt essen: Herzhafter Käsekuchen || Feinschmeckerle: Cheesecake mit Himbeeren ohne Backen || Backschwestern: Churro Cheesecake || Süße Zaubereien: Käsekuchen Happen || Obers trifft Sahne: Käsekuchen ohne Boden

Anmerkung: Mit dem Klick, auf die im Beitrag erwähnten Blogger kommt ihr auf andere Webseiten, die eventuell Werbung beinhalten können! 

pikante Mini-Cheesecakes

29 Kommentare zu „pikante Mini-Cheesecakes“

  1. Wow – einfach klasse deine herzhaften Törtchen! Eine sehr willkommene Abwechslung zwischen all den süßen Rezepten.

    Ich finde das Muster übrigens besonders schön – sieht nach echter Gourmetküche aus!

    Liebe Grüße,
    Tina

  2. Boah, wie lecker die aussehen und beim Lesen des Rezeptes hat ich förmlich das Gefühl im Mund wie sie auf der Zunge zergehen. Die muss ich unbedingt mal nachmachen.

    Liebe Grüße

    Andrea

  3. Das ist mal ne richtig klasse Idee! Käsekuchen herzhaft!

    Bei dem Wetter genau das Richtige für eine schöne Runde am Abend und man kann es toll vorbereiten.

    Danke für die Idee.

    Silke

Kommentare sind geschlossen.