köstlicher Schoko-Erdbeerkuchen einfach & schnell gemacht

köstlicher Schoko-Erdbeerkuchen einfach & schnell gemacht

Endlich kommt die Zeit in der es wieder Beeren gibt. Ich liebe Erdbeeren und natürlich auch Erdbeerkuchen. Was ich nicht liebe sind aufwendige Kuchen oder Torten-Rezepte, vor allem wenn ich viel zu tun habe. Ganz oft sind die einfachen Rezepte auch die besten!

Ich habe das normale „Öl-Rührteig“ Rezept meiner Oma etwas abgeändert, und daraus einen Schokoteig gemacht und noch extra Schokoflocken beim Belag hinzugefügt. So wird der Kuchen schön fruchtig-schokoladig ohne zu süß zu werden.

köstlicher Schoko-Erdbeerkuchen einfach & schnell gemacht

Rezept Schoko-Erdbeerkuchen

Zeit: 30 Minuten Zubereitung + Zeit zum Auskühlen des Kuchens

Portionen: 8 Stücke

Schwierigkeit: einfach – für Back-Anfänger geeignet

Zutaten Kuchenboden

  • 1,5 Tassen glattes Mehl
  • 0,5 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Milch
  • 0,75 Tassen Öl
  • 4 Eier
  • 2 EL Backkakao (wenn ihr nur gesüßten Kakao habt, müsst ihr den Zucker reduzieren)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwas Butter oder Öl für die Form

Info: 1 Tasse entspricht 250 ml

Zutaten Belag

  • 400 – 500 g frische Erdbeeren
  • 4 EL Erdbeermarmelade
  • 3 EL Schokoflocken
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Tortengelee (am besten für Beeren /rote Früchte) + Wasser
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung Schoko-Erdbeerkuchen

  • Erdbeeren waschen und klein schneiden. In einem Sieb mit 2 EL Zucker abmischen und das Sieb auf eine Schüssel aufstellen, damit der Saft aufgefangen wird.
  • Die Erdbeeren dürfen jetzt so lange durchziehen, bis der Kuchenboden fertig und ausgekühlt ist. Wenn ihr im Kühlschrank Platz hab, dann könnt ihr die Erdbeeren mit dem Sieb und der Schüssel kühl stellen.
  • Backrohr auf 190 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Kuchenform mit weicher Butter oder Öl auspinseln.
    Die Kuchenform, egal ob ein Blech oder eine Springform, sollte mindesten 26 cm Durchmesser haben (es geht auch mehr, dann wird der Kuchen nicht ganz so hoch).
  • Alle Zutaten für den Kuchenboden in einer Schüssel gut durchmischen – mit einem Rührbesen oder einen Handrührgerät (dauer ca. 2 – 3 Minuten).
  • Den Teig in die Backform füllen.
  • Sobald das Backrohr aufgeheizt ist, den Kuchenteig auf mittlerer Schiene für ca. 18 – 20 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.
  • Nach den ca. 20 Minuten den Kuchen in der Mitte mit einem Messer anstechen – wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.
  • Die Form aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  • Ist der Kuchenboden gut ausgekühlt, mit dem Belag beginnen.
  • Sollte euer Kuchen in der Mitte einen „Gupf“ bekommen haben, könnt ihr  ihn einfach gerade schneiden und die Reste schon mal kosten.
  • Erbeermarmelade auf dem Kuchenboden verstreichen und die Erdbeeren gleichmäßig verteilen.
  • Lest euch die Anleitung auf eurem Tortengelee durch.
  • Im Normalfall benötigt ihr für ein Päckchen Tortengelee 250 ml Wasser oder Saft. Hier könnt ihr gleich den Saft verwenden, den ihr von den Erdbeeren aufgefangen habt und den Rest auf 250 ml  mit Wasser auffüllen.
  • Das Tortengelee in den Saft einrühren und dann die Masse in einem Topf zum kochen bringen. Die Masse sollte ca 1 Minute gut kochen, dann 1 EL Zitronensaft hinzugeben.
  • Nun die Masse mit einem Esslöffel auf den Früchten verteilen – am besten beginnt man von der Mitte nach außen mit dem verteilen.
  • Zum Schluss noch die Schokosplitter über dem Kuchen verteilen.
  • Der Kuchen muss jetzt noch mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank, damit das Gelee ausreichend fest wird. Ihr könnt den Kuchen natürlich auch am Abend vorher zubereiten, dann zieht er gut durch und ist am nächsten Tag schön saftig.

köstlicher Schoko-Erdbeerkuchen einfach & schnell gemacht