Frühstückskipferl

Frühstückskipferl

Heute geht es beim monatlichen Blogevent der Gruppe „Lecker für jeden Tag“ um Brot & Brötchen.

Bei uns in Österreich ist das so eine Sache mit dem Gebäck. Eine Semmel hat auszusehen wie eine Semmel, und wenn jemand zu einem Mini-Baguette „Semmel“ sagt, zuckt das Auge schon mal gewaltig. Die nächst schlimmere Stufe ist dann nur noch, wenn uns jemand Soße übers Schnitzel leert. Bei uns gibt es den Begriff „Brötchen“ nicht so richtig – es gibt Brot & Gebäck! Und damit es auch nicht zu einfach wird, gibt’s in Niederösterreich Mohnweckerl und in Oberösterreich Mohnflesserl (ist aber beides das gleiche, nur erntet man seltsame Blicke in der Bäckerei, wenn man das ersehnte Gebäck falsch benennt…).

Aber heute gibt es zum Frühstück kein Semmerl sondern Kipferl! Natürlich gibt es ganz viele verschiedene Varianten. Vom Semmelkipferl bis zum Butterkipferl, bestreut oder gefüllt – alles ist möglich. Meine Frühstückskipferl sind eine Mischung aus Semmel und Croissant und dürfen dann vor dem Backen noch kurz ins Natronlaugenbad.
Hört sich jetzt aufwendig an? Gut ich gebe zu es ist aufwendig, aber das Ergebnis ist es eindeutig wert! Für mich ist Backen von Brot & Gebäck Entspannung pur und dafür nehme ich mir gerne Zeit.
Wer einmal selbst zu mit dem Backen beginnt, der kauft nachher auch nur noch „gutes“ Gebäck und versteht, warum beim Bäcker eine Handsemmel einfach mehr kostet als ein Massenprodukt aus dem Diskontmarkt.

So macht du Frühstückskipferl selbst. Einfache Laugen-Croissant #backen #frühstück #selbstgemacht #rezept #weihnachtsfrühstück

Zutaten Frühstückskipferl

Teig

  • 500 g glattes Weizenmehl (Typ W 480)
  • 30 g glattes Weizenmehl (Typo Tipo 0)
  • 7 g Hefe (frisch)
  • 11 g Salz
  • 10 g Honig (vegane Alternative: 7 g Zucker, 5 g Backmalz)
  • 300 g warmes Wasser

Fülle

  • 30 – 50 g flüssige Butter

Laugen-Bad

  • 30 g Back-Natron
  • 1,5 Liter Wasser

zum Bestreuen

  • Käse, Körner usw.

Ich verwende für die Herstellung des Teiges eine Küchenmaschine, wenn von Hand geknetet wird, kann es durchaus nötig sein, dass man länger knetet.

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in der Rührschüssel der Küchenmaschine zusammen mischen.
  • 3 Minuten auf kleinster Stufe kneten lassen, dann 10 Minuten auf mittlerer Stufe kneten.
  • Den Teig für 2 Stunden zugedeckt aufgehen lassen. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und kurz durchkneten.
  • In 5 gleich schwere Teigstücke teilen.
  • Die Teigstücke zugedeckt 10 Minuten entspannen lassen. Währenddessen die Butter schmelzen.
  • Jedes Teigstück rund ausrollen.
  • Nun das erste Teigstück mit Butter bestreichen, dann den nächsten Teig drauf legen und wieder mit Butter bestreichen usw. Der letzte Teig wird nicht mehr mit Butter bestrichen.
  • Den Teigstapel nun gut andrücken und zu einem großen Teig ausrollen und in 6 – 10 Teile schneiden (wie Tortenstücke, je nachdem wie groß man die Kipferl haben möchte).
  • Jedes Stück an der breiten Seite ca. 1 cm einschneiden (dann fällt das Rollen leichter) und von der breiten Seite aus einrollen und Kipferl formen.
  • Die Kipferl nun auf eine bemehlte Platte legen und abgedeckt für 1 Stunde bei Raumtemperatur aufgehen lassen und weiterverarbeiten.

Frühstückskipferl

  • Oder über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen fertig machen. Wenn die Kipferl über Nacht im Kühlschrank waren, eine halbe Stunde bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
  • Blech mit Backpapier vorbereiten und den Backofen auf 230 Grad vorheizen.
  • Wasser in einem breiten Topf zum Kochen bringen. Natron hinzufügen (schäumt etwas).
  • Jedes Kipferl für 30 Sekunden im Natronbad baden, wenden und nochmals für 30 Sekunden baden, danach vorsichtig auf Blech setzen und ggf. mit Käse oder Körnern bestreuen.
  • Die Kipferl (je nach Größe) bei 200 Grad für 20-30 Minuten backen, danach auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Weitere Brot & Brötchen Rezepte:

Info: Mit dem Klick, auf die im Beitrag erwähnten Blogger kommt ihr auf andere Webseiten, die eventuell Werbung beinhalten können!

Rezept Frühstückskipferl - außen knusprig innen fluffig. #backen #reezpte #frühstück #gebäck #backen

 

13 Kommentare zu „Frühstückskipferl“

  1. Liebe Christina, deine Kipferl sehen super lecker und gelungen aus. Da gebe ich dir vollkommen recht, für diese Prachtexemplare lohn sich der Aufwand. Kannst du mir noch sagen, was Tipo 0 Mehl ist ? Liebe Grüße Silke

  2. Mh.. die sehen wirklich toll aus. Ich habe bei Kipferl gleich an VanilleKipferl denken müssen und war sofort an Weihnachten erinnert, aber deine „Brötchenvariante“ des Kipferls macht wirklich was her.
    Ich finde diese sprachlichen Unterschiede übrigens ziemlich witzig, die haben hier auch schon das ein oder andere Schmunzeln gezaubert 😉
    Liebe Grüße
    Elsa ♥

  3. Das hört sich super lecker an!! Danke für das schöne Rezept!
    Zu deiner Frage zum Backtrennmittel: Bei mir hält sich die 150 g Portion ca. 2 Monate lang. Danach ist das Glas leer… Meine Vermutung ist, dass es sich lange hält, wenn du es nicht so oft gebrauchst. Wenn das Öl ranzig wird und nicht mehr gut riecht, dann darfst du neues anrühren 😉
    Viele Grüße, Izabella

  4. Hmmm, wie lecker! Da möchte man am liebsten gleich zugreifen und sich einen Kipferl genehmigen. Das Rezept wird sofort gemerkt und so schnell wie möglich ausprobiert. Viele Grüße, Frances 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.