backe backe Osterlamm – schokoladig & fluffig

Osterlamm - schokoladig & fluffig

Seit Wochen begegnen mit gebackene Osterlämmer in den Geschäften. Sie schauen ganz traurig weil sie darauf warten, dass sie jemand mit nach Hause nimmt und endlich aus ihrem Zellophangefängnis befreit.

Man fragt sich dann, was ist eigentlich in diesem Osterlamm so alles drinnen, dass man die schon knapp nach Weihnachten kaufen kann und sie an Ostern immer noch gut sind…

Deshalb habe ich mir einfach mal eine Form gekauft und selbst ein Osterlamm gebacken. Das tolle am selbst backen, man kann sich aussuchen welchen Teig man verwendet…

Ich habe mich dafür entschieden, dass unser Osterlamm dunkel, schokoladig und schön fluffig sein soll. Denn wer will schon einen trockenen Kuchen, bei dem es einem aus den Ohren staubt?

Dieser Teig eignet sich natürlich auch für andere Formen und ergibt 24 Muffins. Meine Osterlammform ist relativ groß und die Teigmenge ist daran angepasst. Sollte es für euer Form zu viel sein, könnt ihr extra noch ein paar Muffins backen 😉

Osterlamm - schokoladig & fluffig

Zutaten Osterlamm

  • 235 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 15 g Backkakao
  • 250 g Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 250 g weiche Butter
  • 4 große Eier am besten von frei laufenden & glücklichen Hühnern
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 1 TL Natron
  • 1,5 TL Essig
  • Butter und Mehl für die Form

Zubereitung

  • Die Butter und die Eier zimmerwarm werden lassen.
  • Einen kleinen Teil der Butter dafür verwenden, um die Form auszubuttern. Danach die gebutterte Form bemehlen und zusammenbauen. Hier müsst hier ganz genau arbeiten, denn das Lamm soll sich später gut aus der Form lösen. Es darf kein Stückchen der Form nicht gebuttert und bemehlt sein.
  • Das Backrohr auf 185 Grad vorheizen.
  • In einer Schüssel alle trockenen Zutaten (bis auf das Natron) zusammenmischen.
  • Butter, Eier & Vanilleextrakt hinzufügen und für 1-2 Minuten mit dem Handrührgerät gut durchmischen.
  • Natron & Essig in einer kleinen Schüssel zusammen mischen (Vorsicht schäumt!) und dann kurz unter die Masse mischen (10 Sekunden Mixen).
  • Backpapier auf ein Backblech legen und die Osterlammform in der Mitte plazieren. Sollte etwas übergehen oder aus der Form austreten, ist man auf der sicheren Seite, damit nicht alles im Backofen landet.
  • Die Masse in die Form füllen – es soll ca. 2 Fingerbreit zum Rand der Form frei bleiben, damit der Kuchenteig aufgehen kann. Wenn etwas nach dem Backen übersteht, kann man dies noch abschneiden.
  • Das Osterlamm nun für ca. 40 Minuten bei 175 Grad Umluft backen. Dann mit einem Stäbchen (zB Holzgrillspieß) oder einer sauberen Stricknadel von oben in die Mitte des Osterlamms piksen, sollte noch Teig an dem Stäbchen kleben, muss das Osterlamm noch etwas backen. Die Stäbchenprobe alle 5-10 Minuten wiederholen, bis kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt.
  • Den Kuchen in der Form nun für 15 Minuten auskühlen lassen. Danach das Osterlamm vorsichtig aus der Form lösen und fertig auskühlen lassen.
  • Besonders hübsch ist es, wenn man es auf einen Teller mit Ostergras setzt und ihm ein Bändchen um den Hals bindet.

 

Mit dabei sind diesesmal

Mit dabei sind diesmal:
19.03. – Marion ** 20.03. – Tatjana ** 21.03. – Marco ** 22.03. – Jacky ** 23.03. – Perdita ** 24.03. – Tina B. ** 25.03. – Christina F. ** 26.03. – Sybille **
27.03. – Annette **

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

 

8 Kommentare zu „backe backe Osterlamm – schokoladig & fluffig“

  1. Danke für das schöne Rezept liebe Christina, ich mag diese Fertiggebäcke auch nicht. Dein Osterlamm sieht klasse aus und wird auch so schmecken. Liebe Grüße Marion

  2. Meine Form steht schon einsatzbereit in der Küche! Ein Osterlamm gehört für mich einfach dazu und das Rezept für Deinen Teig klingt super lecker!

    Herzliche Grüße
    Sybille

Kommentare sind geschlossen.