getrocknete Tomaten in Öl

Bei Antipasti, liebe ich vor allem getrocknete Tomaten in Öl.  Die eingelegten Paradeiser (wie man bei uns in Österreich sagt), sind eigentlich gar keine Hexerei.  Neben Tomatensuppe und Letscho, wandern die kleinen Cocktail-Tomaten getrocknet ins Glas.

getrocknete Tomaten in Öl

Zutaten getrocknete Tomaten in Öl

  • 2 kg frische Cocktail-Tomaten (am besten in Bio-Qualität)
  • Kräutersalz
  • ca. 1 Liter gutes Olivenöl

Schritt für Schritt Anleitung getrocknete Tomaten in Öl:

  • Tomaten waschen und trocknen.
  • Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen.
  • Tomaten halbieren oder vierteln – je nach Größe und auf den Blechen nebeneinander legen.
  • Tomaten leicht mit Kräutersalz salzen.
  • Die Tomaten nun bei 100 Grad für 2 – 3 Stunden trocknen. Einen Holzkochlöffel so in die Ofentüre klemmen, dass diese einen Spalt offen bleibt. Damit wird vermieden, dass sich die Luft im Ofen staut.
  • Immer wieder nach den Tomaten sehen. Die Tomaten sollen nicht zu trocken werden, am besten sind sie, wenn sie innen noch leicht weich sind.
  • Die Tomaten in kleine Gläser füllen und die Gläser mit Olivenöl auffüllen. Die Tomaten sollen vollkommen mit Öl bedeckt sein (am besten 5 mm darüber).

getrocknete Tomaten in Öl

Haltbarkeit getrocknete Tomaten in Öl:

Frisch gemacht halten sich die Tomaten in einem verschlossenem Gefäß ca. eine bis zwei Wochen im Kühlschrank. Um die Tomaten haltbar zu machen, empfiehlt sich diese in kleine Gläser zu füllen und einzukochen.

Wir verwenden einen Weck-Einkochautomat. Die Anschaffung lohnt sich, wenn man viel einkocht (Kompott, Säfte, Suppen, Pasten usw.).

Als erstes prüfen ob Gläser und Verschlüsse keine Mängel aufweisen und darauf achten, dass kein Öl zwischen Verschluss und Glas kommt! Verwendet ihr Gläser mit Schraubverschluss (so genannte Twist-off Deckel), sollte man die Deckel nicht mehrmals verwenden. Warum erklärt euch Susi ganz hervorragend in ihrem Artikel. Die Deckel kann man einfach nachkaufen, einfach den alten Deckel mitnehmen, damit man die richtige Größe kauft.

In den Einkochtopf so viel Wasser füllen, dass die Gläser zumindest bis zur Hälfte und maximal bis zwei Drittel im Wasserbad stehen. Die Tomaten bei 90 Grad für 20 Minuten einkochen.
Nach dem Einkoch-Vorgang die Gläser (VORSICHT sehr heiß) auf ein Geschirrtuch stellen und auskühlen lassen. Verwendet man Weck-Gläser, muss man nach dem Abkühlen die Klammern entfernen, ist der Deckel nicht fest, den Rand, Deckel und Gummi erneut säubern und nochmals einkochen.

Übrigens gibt es gerade ein Blogevent von Zorra und Britta zum Thema Konservieren, dem ich mich mit meinem Beitrag anschließen möchte.

Blog-Event CXXXIV - Konservieren (Einsendeschluss 15. September 2017)

3 Kommentare auch kommentieren

  1. Britta sagt:

    Liebe Christina,

    auf das Rezept habe ich gewartet. Juchu. Ich danke Dir recht herzlich.

    Liebe Grüße

    Britta

  2. Diana sagt:

    Super Rezept, werde ich mir merken und mal selber daran versuchen.
    LG, Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.