Palatschinken mit Mohn-Topfenfülle und Erdbeerkompott

Palatschinken mit Mohn-Topfenfülle und Erdbeerkompott

Esst ihr auch gerne Palatschinken? In Österreich findet man so gut wie in jedem Gasthaus (mit österreichischer Küche) Palatschinken auf der Karte. Ich esse die gerne, ob pikant oder süß. Heute habe ich eine süße Variante für euch vorbereitet – Palatschinken mit Mohn-Topfenfülle und Erdbeerkompott. Ja es ist noch nicht die Zeit für frische Erdbeeren, aber das macht in diesem Fall nichts, denn ich habe noch verschiedene Beeren eingefroren (bzw. kann man die Beeren auch eingefroren kaufen) und die will ich verbrauchen bis die nächsten Beeren reif werden.

Rezept Palatschinken mit Mohn-Topfenfülle und Erdbeerkompott

  • Portionen: 4
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Ob zum Frühstück, als Nachspeise, oder als Hauptspeise - Palatschinken mit Mohn-Topfenfülle und Erdbeerkompott sind einfach zubereitet und schmecken super lecker.

Zutaten

Für den Palatschinken-Teig:

  • 150 g Dinkelmehl glatt (Typ 700)
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Soda
  • 1 Prise Salz
  • Öl für die Pfanne

Für die Mohnfülle:

  • 200 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 250 g Mohn (gemahlen)
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 250 g Topfen (40% Fett)

Für das Erdbeerkompott:

  • 500 g gefrorene Erdbeeren
  • 3 EL brauner Zucker

Für die Teller-Deko:

  • 4 EL gefrorene Heidelbeeren
  • einige Blätter Minze
  • Staubzucker

Anweisungen

  • Für die Mohnfülle die Milch gemeinsam mit dem Zucker langsam aufkochen lassen. Vanille-Extrakt hinzufügen und den gemahlenen Mohn vorsichtig unterrühren. Kurz köcheln lassen und bevor die Masse vom Herd genommen.
  • Die Masse in eine Schüssel geben und kurz überkühlen lassen. Danach Zitronensaft und Topfen unterrühren.
  • Bis zur Verwendung die Fülle ruhen lassen – der Mohn zieht noch etwas Feuchtigkeit und die Masse wird dann gut streichbar.
  • Für die Palatschinken die Eier verquirlen und mit Milch, Mehl, Soda und einer kleinen Prise Salz vermengen und den Teig glatt rühren.
  • Den Palatschinken-Teig nun 20-30 Minuten ruhen lassen.
  • Die gefrorenen Heidelbeeren in eine Schüssel geben und beiseite stellen – bis die Palatschinken fertig sind, sind die Beeren aufgetaut.
  • Minze-Blätter waschen und beiseite stellen.
  • Die gefrorenen Erdbeeren in einem Topf mit dem Zucker erwärmen. Solltet ihr nur ganze Früchte haben, könnt ihr diese kurz mit einem Pürierstab zerkleinern – aber nicht zu viel, es sollen noch Fruchtstücke übrig bleiben.
  • Ich verwende eine beschichtete Pfanne, damit benötigt man kaum Öl. Ich stelle mir immer eine kleine Schüssel mit etwas Öl neben die Herdplatte und pinsle die heiße Pfanne mit einem Backpinsel die Pfanne immer leicht mit Öl aus. Pfanne mit Öl
  • Meine Pfanne hat 28cm Durchmesser, dafür benötige ich für eine Palatschinke einen Schöpfer (Suppenkelle) voll mit Teig.
  • Die Pfanne dann rund schwenken, damit sich der Teig am Boden der Pfanne gleichmäßig verteilt.
  • Wenn der Teig fest wird, die Palatschinke mit einem Pfannenwender vorsichtig umdrehen und fertig herausbacken, bis die Palatschinke schön braun ist.

Palatschinke Palatschinke

  • Ebenso mit den restlichen Palatschinken verfahren.

Anrichten des Tellers:

  • Die Palatschinken mit Mohnfülle bestreichen, in der Hälfte auseinander schneiden und auf den Teller legen.
  • Mit Staubzucker bestreuen, Erdbeerkompott über die Palatschinken verteilen. Noch ein paar Heidelbeeren und Minze-Blätter über den Teller streuen und schon könnt ihr servieren. Palatschinken mit Mohn-Topfenfülle und Erdbeerkompott

Kleiner Resteverwertung-Tipp: Sollten euch Palatschinken übrig bleiben, könnt ihr diese fein schneiden und als Suppeneinlage „Frittaten“ verwenden.

Du suchst weitere Ideen? Da kann ich dir helfen…

Süßes Restlos glücklich

2 Comments

  1. Ich liebe Palatschinken, schon so lange ich denken kann. Gerne einfach nur mit Marmelade, Topfenpalatschinken, aber auch herzhafte Varianten mag ich sehr gerne. Aber deine Variante mit dem Mohn ist der Hammer ❤️👏.
    Da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen 😋.
    LG
    Mona

    1. das freut mich 😀

Comments are closed.