feines Spritzgebäck für Ostern – herrlich mürbe

Rezept für feines Spritzgebäck - herrlich mürbe - zergeht im Mund. Fruchtig mit säuerlichem Beerengelee gefüllt und in Schokolade getunkt. #ostern #Osertisch #kekse #backen #spritzgebäck

Vor Weihnachten hatte ich irgenwie keine Zeit und vor allem keine Lust zu Backen. Dieses Wochenende wäre eigentlich auch keine Zeit dafür gewesen, aber durch einen verregneten Samstag sind andere Pläne wortwörtlich ins Wasser gefallen.

Somit gibt es dieses Jahr auf unserem Ostertisch gefülltes Spritzgebäck in Eiform… oder zumindest annähernd in Eiform… Auf alle Fälle ist das Spritzgebäck herrlich mürbe und zergeht im Mund.

So richtig süß am Ostertisch, machen sich übrigens auch meine Lebkuchenhasen.

Hasis liebste Rezepte für Ostern

Das schöne an Spritzgebäck ist, dass es wirklich schnell geht, die Teigherstellung und das Aufspritzen sind in 15-20 Minuten erledigt und gebacken wird dann auch nochmal 15 Minuten.

Zutaten Spritzgebäck

  • 240 g Butter
  • der Abrieb einer Bio Zitrone
  • 1 EL Vanillezucker
  • 7 EL Milch
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g glattes Weizenmehl (Typ 480)
zum Füllen
  • säuerliches festes Beerengelee zB rote Johannisbeere
zum Garnieren
  • ca. 150 g dunkle Kuvertüre und ein paar Streusel
Utensilien
  • 2 Backblech
  • mehere Bogen Backpapier
  • Rührschüssel
  • feines Sieb für das Mehl
  • Rührstäbe & Mixer
  • Spritzbeutel
  • Sterntülle (Ø 9mm)
  • Kuchengitter oder Rost
  • Messer & Schneidbrett
  • Metallschüssel und Topf mit Wasser zum Schokolade schmelzen
  • kleiner Löffel, Teigspachtel, Küchenwaage

Rezept für feines Spritzgebäck - herrlich mürbe - zergeht im Mund. Fruchtig mit säuerlichem Beerengelee gefüllt und in Schokolade getunkt. #ostern #Osertisch #kekse #backen #spritzgebäck

Teigzubereitung & Backen Spritzgebäck

  • Leg dir alle Zutaten zurecht, und bereite dir die Backbleche vor und schneide dir die Backpapierbögen zurecht.
  • Bei der Butter ist es ganz wichtig, dass diese ganz weich – schon fast flüssig ist, dann ist es leichter den Teig aufzuspritzen.
  • Ich habe die Butter in der Mikrowelle halb flüssig schmelzen lassen und dann mit dem Mixer ganz geschmeidig gerührt.
  • Wenn die Butter soweit ist, Salz, Puderzucker & Vanillezucker in 3 Teilmengen unter die Butter rühren. Danach die Milch zugeben und nochmals gut durchrühren.
  • Das Mehl in 3 Teilmengen zur Butter sieben und gut unterrühren.
  • Nun den Spritzsack (mit bereits eingesetzter Tülle) mit dem Teig befüllen.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen.
  • Ich habe mit das Backpapier auf den Küchentisch gelegt und die Eiformen aufgespritzt und dann das Backpapier vorsichtig auf das Backblech gezogen.
  • Lasst zwischen dem Spritzgebäck gut einen Finger breit Raum, da der Teig noch etwas aufgeht.
  • Die Kekse nun 15 Minuten backen (bei 180 °C Ober- und Unterhitze  bzw. 160 °C Umluft).
  • Das Blech nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und die Kekse samt Backpapier auf den Rost ziehen. 10 Minuten auskühlen lassen.

Füllen  Spritzgebäck

  • Am besten zuerst die Gebäckstücke zusammenlegen, die von der Größe her am besten zusammenpassen.
  • Dann mit einem kleinen Löffel Gelee auf einem Keks (auf der flachen Seite) verteilen und den 2. Keks leicht andrücken.
  • Die Kekse nun über Nacht, oder zumindest 6-8 Stunden durchziehen lassen.

Garnieren Spritzgebäck

  • Backpapierbogen auflegen (zum Ablegen der getunkten Kekse).
  • Kuvertüre klein schneiden und in einer Schüssel über Wasserdampf schmelzen. Es darf kein Wasser in die Kuvertüre kommen, sonst bekommt diese dann beim Trocknen Flecken.
  • Danach das Spritzgebäck zur Hälfte eintauchen und auf Backpapier ablegen und mit Streusel bestreuen.
  • Die Kekse trockenen lassen und dann in einer Keksdose verstauen und hoffen, dass zu Ostern noch welche da sind!

Ein Kommentar zu „feines Spritzgebäck für Ostern – herrlich mürbe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.