Happy donutday! Schokodounts mit Streusel & Donutkätzchen

Zorra hatte die tolle Idee, den Donutday auch hier zu feiern, denn das können nicht nur die Amerikaner!
Der wesentliche Unterschied zum Krapfen, ist beim Donut das Loch in der Mitte, ansonsten kann man den Donut auch nach Lust und Laune füllen und glasieren.

Ich habe mich für einen Donut ohne Fülle, aber mit Schokoladenglasur entschieden. Einmal mit Streusel und einmal als Kätzchen. Für weitere Ideen, habe ich euch unten noch die anderen Beiträge der Blogger verlinkt, die heute mit uns den Donutday feiern.

Donut

Donut Zutaten:

  • 430 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 80 g Butter
  • ½ Würfel Hefe
  • ¼ TL Salz
  • Mark einer Vanilleschote

Was man noch benötigt:

  • 150 g Schokoladeglasur
  • Streusel
  • pro Kätzchen 2 ganze Mandeln für die Ohren
  • rosa Lebensmittelfarbe für die Nasen
  • Staubzucker oder weiße Schokolade (oder Candymelts)
  • Öl zum Frittieren

Mit diesen Zutaten bekommt man 8 – 10 große Donuts.

Anleitung:

100 ml Milch und Butter gemeinsam erwärmen. Damit die Masse nicht zu warm für die Hefe ist, die restliche Milch zugeben. Butter-Milch-Mischung in die Rührschüssel geben, Hefe hineinbröseln, Zucker hinzufügen und 5 Minuten stehen lassen. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen und 10 Minuten auf mittlere Stufe kneten lassen.

Danach den Teig abgedeckt für ca. 1 Stunde stehen lassen (bis er sich verdoppelt hat).

Es gibt Donutbackbleche und Donutausstecher, ich besitze keines von beidem und habe meine Donuts einfach wie Bagel geformt.

Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig herausstürzen. Kurz mit der Hand durchkneten und dann in gleiche schwere Stücke aufteilen – ca. 80 – 100 Gramm pro Donut und rund formen.

Jeden Teigling zu einer Kugel formen. Dazu den den Teig mittig andrücken und dann mit einer Hohlhand kreisförmig zu einer Kugel formen.

Mit dem bemehlten Stiel eines Kochlöffles in der Mitte ein Loch in den Teigball stechen und anfangen zu kreisen – bis sich ein Ring bildet. Diesen dann leicht mit den Händen nachformen – in der Mitte sollte ein 3 – 4 cm großes Loch entstehen.

Die Donuts dann auf ein leicht geöltes Backpapier zum Rasten legen – genügend Platz zwischen den Donuts lassen (das Backpapier wird vor dem Frittieren zwischen den Donuts zerschnitten).

Nun die Donuts ca. 15 Minuten rasten lassen und danach das Backpapier zwischen den Donuts durchscheiden. So kann man die Donuts ohne sie zu verformen zur Pfanne transportieren – das Papier muss beim frittieren entfernt werden und löst sich durch das ölen ganz leicht von den Donuts!

Eine Pfanne mit ca. 2 – 3 cm Öl befüllen und erhitzen. Das Öl sollte schön heiß sein! Dazu den Test mit einem Essstäbchen machen, steigen Blasen am Essstäbchen hoch, hat das Öl die richtige Temperatur erreicht. Ist das Öl zu kalt, saugen sich die Donuts mit Öl voll und das will man nicht.

Die Donuts  nach einander in das heiße Öl einlegen – ich mache nie mehr als 2 Stück auf ein Mal, damit ich sie im Auge behalten kann.  Solange heraus backen bis die Donuts schön braun sind (ca. 2 Minuten pro Seite) , dann vorsichtig mit 2 Gabeln wenden. Die Donuts aus dem Öl heben und auf einem Küchenkrepp abtupfen. Ich lege die Donuts dann noch für 10 Minuten bei 175 Grad ins Backrohr, damit sie sicher durch gebacken sind. Ihr könnt aber auch einen Donut durchschneiden und kontrollieren, ob das Frittieren ausreichend ist.

Die Donuts  vor dem Glasieren auskühlen lassen.

Schokolade klein schneiden und im Wasserbad schmelzen lassen.

Für die Kätzchen benötigt man als Ohren jeweils 2 ganze Mandeln. Den Donut pro Öhrchen ca. 1 cm einschneiden und die Mandeln in den Donut drücken. Wenn die Mandeln locker sitzen, kann man diese zuerst in die Schokolade tauchen und dann in den Donut drücken und kurz fest werden lassen.

Danach die Donuts mit den Mandel-Öhrchen nach unten in die Schokolade tauchen und leicht drehen, damit die Donuts zwei Drittel mit Schokolade bedeckt sind. Schokolade abtropfen lassen und dann den Donut auf Backpapier zum trocknen legen. Will man nur Donuts mit Streusel machen, die Streusel gleich auf die glasierten Donuts streuen, damit die Streusel gut halten.

Vor dem Dekorieren der Kätzchen, muss die Schokolade komplett auskühlen. Man kann zum Dekorieren Zuckerglasur, oder Schokolade verwenden. Ich habe mich für Zuckerglasur entschieden. Für das rosa Näschen, habe ich etwas Lebensmittelfarbe zur Glasur hinzugefügt.  Für die Zuckerglasur Staubzucker mit etwas Wasser anrühren. Die Masse sollte sehr dickflüssig sein, damit sie nicht verläuft. Aufgetragen habe ich die Masse mit einen Zahnstocher. Die Donuts dann schräg auf einem Brett trockenen lassen (zB ein Buch unter das Brett legen), damit die Glasur nicht verläuft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Seht euch auch die anderen tollen Beiträge zum Donutday an:

Zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf mit Sticky Bun Doughnuts

Diana von Kochen mit Diana mit Papanasi – rumänische Doughnuts

Eva von evchenkocht mit Doughnuts im Schwarzwälder Kirsch Style

Franzi von DynamiteCakes.de mit Drunken Doughnuts – Pinke Donuts mit Biergeschmack

Gabi von USA kulinarisch mit Hawaiian malasadas

Jeanette von Cuisine Violette mit Donuts aus dem Backofen

Maja von moey’s kitchen mit Erdbeer-Donuts mit brauner Butter und Erdbeer-Frischkäse-Glasur

Marion mit Donuts mit Ahornsirup- und Schokoguss

Petra von Obers trifft Sahne mit Mini Zitronen Donuts mit Matcha Glasur

Sarah von Kinder, kommt essen! mit Bienenstich-Mini-Donuts

Tamara von Cakes, Cookies and more mit Donuts mit pinkem Zuckerguss

18 Kommentare

  1. zorra sagt:

    Ich bin total in deine Kätzchen-Doughnuts verliebt! Zu hübsch um zu essen! Danke fürs Mitfeiern, ich freue mich schon auf deine Kreation im nächsten Jahr. 😉

    1. Danke 😍
      es war eine tolle Idee von dir.

  2. Gabi sagt:

    Oh, die Kätzchen sind soo süß! Malen mit Zuckerguss muss ich auch mal probieren, aber ich bin irgendwie mehr der Grobmotoriker…

  3. Susan sagt:

    Ich mag auch die Kätzchen 🐱 Sie sind super süß, fast zu schade zum reinbeißen 👏👏👏 happy Donut Day

  4. Sooo niedlich. Das wäre definitiv etwas für meine Crew hier. Danke für die Inspiration.
    LG, Sarah

  5. Der Klassiker mit bunten Streuseln und Schokoglasur ! Den nehme ich sofort und sehr gern.

  6. Jeanette sagt:

    Die sind wirklich hübsch geworden, perfekt für uns „crazy cat ladies“ 😛
    Lg

  7. Deine Kätzchen Donuts sind toatla süss geworden!
    Liebe Grüsse
    Tamara

  8. Diana sagt:

    Liebe Christina, die Kätzchen Doughnuts sind soo süß geworden. Fast zu schade um sie zu essen, aber nur fast 🙂
    LG, Diana

  9. Hallo liebe Christina,
    jetzt muss ich das aber wirklich mal hier schreiben: Wie cool sind bitte deine Kätzchen?! Klasse Idee und bestimmt sehr lecker!
    Liebe Grüße,
    Eva

    1. Kätzchen gehen immer 😀

Kommentare sind geschlossen.