Buchteln mit Vanillesauce

Traust du dich an die Buchteln?

Auf diese Frage kann ich nur sagen: Herausforderung angenommen!

Der Herausforderung haben sich auch noch folgende Bloggerinnen gestellt, schaut einfach mal auf ihren Blogs vorbei (die Beiträge habe ich euch verlinkt):

Ihr könnt Buchteln nach Lust und Laune füllen, ob mit Marmelade, Früchten oder Schokolade. Ich habe dieses Mal Toffiefee verbacken, dass tolle daran, die Toffifee bleiben weich und man hat in der Buchtel einen Kern aus weichem Karamell, Schokolade und einer Haselnuss. Dazu gab es bei mir eine Vanillesauce.

Buchteln

Zutaten Teig
  • 430g Mehl
  • 200ml Milch
  • 1 Ei
  • 60g Zucker
  • 80g Butter
  • ½ Würfel Hefe
  • ¼ TL Salz
  • Mark einer Vanilleschote
Fülle Buchteln

feste Marmelade wie Powidl, Früchte, Schokolade oder Toffiefee – ganz nach Lust uns Laune.

Zutaten Vanillesauce
  • 120 g Zucker
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Ei
  • 2 Dotter
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker

 

100 ml Milch und Butter gemeinsam erwärmen. Damit die Masse nicht zu warm für die Hefe ist, die restliche Milch zugeben. Butter-Milch-Mischung in die Rührschüssel geben, Hefe hineinbröseln, Zucker hinzufügen und 5 Minuten stehen lassen. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen und 10 Minuten auf mittlere Stufe kneten lassen. Danach den Teig abgedeckt für ca. 1 Stunde stehen lassen (bis er sich verdoppelt hat).

Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig herausstürzen. Kurz mit der Hand durchkneten und dann in gleiche schwere Stücke aufteilen – ca. 70-80 Gramm pro Buchtel. Die Teiglinge flachdrücken und die Fülle in der Mitte platzieren und dann verschließen wie einen Knödel rund formen. Die Buchteln nebeneinander in die Form setzen und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Für ca. 40 Minuten bei 180 Grad backen.

Währenddessen die Vanillesauce zubereiten.

Mit dem Mixer Dotter, Ei, Vanillezucker und die halbe Zuckermenge mit 1/8 Liter Milch verrühren. Die restliche Milch mit dem restlichen Zucker in einem mittelgroßen Topf zum Sieden bringen, die Eiermilch einrühren und auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren erhitzen. Die Masse soll aber nicht mehr aufkochen. Von der Herdplatte ziehen und etwa 10 Minuten nachziehen lassen und mit dem Schneebesen gut aufschlagen. Im Wasserbad warm stellen bis die Buchteln fertig sind.

Solltet ihr einmal eine länger Warmhaltephase haben folgender Tipp:
Damit sich keine Haut auf der Sauce bildet, mit Frischhaltefolie abecken – die Folie muss die Sauce berühren, es darf keine Luft zwischen die Vanillesauce und die Folie kommen. Funktioniert auch toll bei Vorbereitung von Vanille-Puddingcreme.

Wenn die Buchteln schön braun sind, aus dem Backofen nehmen, kurz überkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

14 Kommentare auch kommentieren

  1. Wahhh, die schauen ja wunderschön und fluffig aus!
    Wir sollten uns alle mal treffen und die Buchteln mitbringen hehe 🙂
    Schönen Sonntag!

  2. Anikó sagt:

    Oh, das wäre was für meine toffifeeversessene Familie *g* Wenn ich mal wieder in der Heimat bin, werden sie gebacken 🙂

  3. Buchteln, Buchteln… und eine schöne als die andere. So fluffig und mit der schönen Vanillesoße, ein Traum 🙂

    1. Mir ist ja die Vanillesauce immer das Liebste 😅

  4. Ah jo. Tofiffee kann ich eh gar nicht leiden …. 😉
    Dein Germteig schaut echt wunderbar aus. Genau so muss das sein.

    1. So muss ich die auch nicht haben, aber verbacken sind sie echt gut 🙂

  5. Friederike sagt:

    deine Buchtelfülle ist ja ganz außergewöhnlich! Aber ich kaufe selten Toffifee, denn die sind dann immer viiiel zu schnell weg 😉

    1. Ich mag die nur verbacken… In Muffins sind die auch sehr toll ^.^

  6. Verena sagt:

    Die sehen echt toll & super flauschig aus!

  7. Was für eine lustige Idee mit den Toffifee 😉
    Sie sehen superfluffig und köstlich aus, deine Buchteln!
    Liebe Grüße vom Mädel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*