Lasagne

on

Lasagne ist ein Gericht, dass man gut vorbereiten kann. Vor allem wenn man mehrere Gäste erwartet. So kann man das Ragout schon am Abend vorher kochen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Zutaten Lasagne

Für die Sauce:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Öl
  • 400 g Faschiertes
  • 1 Packung Tomaten (passiert)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Gewürze zum Abschmecken (Salz, Pfeffer usw)
  • 2 Knoblauchzehen

Für die Béchamelsauce:

  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • Gewürze zum Abschmecken (Salz, Pfeffer usw)

Zusätzlich:

  • Nudelblätter
  • Käse (gerieben)

 

Für die Lasagne zuerst die Sauce zubereiten. Dazu das Faschierte in einer Pfanne scharf anbraten, Zwiebel fein hacken und mitrösten. Tomaten und Tomatenmark beigeben und gut würzen. Wenn ihr fertige Nudelblätter verwendet sollte die Sauce dünnflüssiger sein, weil die Nudelblätter ausreichend Flüssigkeit benötigen um weich zu werden. Solltet ihr zuviel Tomatenmark erwischt haben, einfach etwas Wasser zugeben.

Das Ganze für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Knoblauch schälen und fein hacken und zu der Sauce hinzugeben.

Für die Béchamelsauce die Butter schmelzen lassen und nach und nach das Mehl einrühren. Mit ein wenig Milch aufgießen und kleine Mehlklümpchen zerkleinern. Ist die Sauce klümpchenfrei, die restliche Milch zugeben und mit Gewürzen abschmecken. Die Sauce unter ständigem Rühren sämig kochen.

Tipp: sollten sich die Mehlkümpchen einfach nicht lösen, einfach mit dem Stabmixer pürieren.

In die Auflauform lagenweise Nudelblätter, Ragout und Béchamelsauce einfüllen. Zum Schluß die Lasagne mit Käse bestreuen und im Backrohr ca. 40 Minuten bei 185 Grad backen.

Lasagne

5 Kommentare

  1. Dieses Foto! Das schaut so aus, dass man am liebsten gleich den Löffel eintunken tät.

  2. Anna C. sagt:

    dabei ist das echt schwierig, Lasagne appetitlich zu fotografieren!

    1. Deshalb im Förmchen ????

  3. Philipp sagt:

    Hallo Christina,
    tolles Rezept und die Fotos sind gut gelungen. Dein Blog gefällt mir wirklich gut.
    Ich bin immer auf der Suche nach Inspiration für meinen Blog.
    Weiter so!

    Viele Grüße

    Philipp – meatmeetsme

Kommentare sind geschlossen.