Pink Hummus (Rote-Bete-Kichererbsendip)

Pink Hummus (Rote-Bete-Kichererbsendip)

Was bei mir überhaupt nicht geht, ist kurz nach dem Aufstehen bereits etwas zu essen.  Frühstück ist so eine Sache, eigentlich wäre es sehr wichtig etwas gesundes zu essen, dass einem Kraft für den Tag gibt. In der Realität sieht es allerdings so aus, dass ich unter Woche schnell was auf dem Weg zur Arbeit kaufe.  Abgesehen davon, dass das nicht gerade gesund ist, wird es auch wirklich mit der Zeit fade.

Mit etwas mehr Planung könnte man so einfach Overnigt Oats machen oder einfach Joghurt mit Obst mitnehmen.  Vor einiger Zeit habe ich damit begonnen am Wochenende Aufbackbrötchen selbst zu machen und es dann morgens nur noch kurz auf dem Toaster aufzubacken und dann zB mit selbst gemachten Aufstrichen und Gemüse, Käse usw. zu füllen.  Das dauert dann auch nicht länger als ins Geschäft zu gehen.

Hummus ist ein Aufstrich der wundervoll variabel und einfach zubereitet ist (vor allem finde ich im Geschäft kaum einen der mir wirklich gut schmeckt). Heute teile ich gerne mein Rezept für Pink Hummus mit euch. Bei uns gibt es zum Frühstück oder Brunch nur noch selbst gemachte Aufstriche -> hier geht es zu weiteren Aufstrich-Rezepten.

Weitere Frühstücks -Ideen gibt es heute auch bei den anderen Bloggern/innen von „Leckeres für jeden Tag“. Die Rezepte verlinke ich euch weiter unten.

 

Pink Hummus (Rote-Bete-Kichererbsendip)

Pink Hummus (Rote-Bete-Kichererbsendip)

Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Jause
Keyword: easy, schnell, vegan
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 260 g Bio Kichererbsen aus der Dose (bereits gekocht)
  • 150-200 g gedämpfte Bio Rote Beete (Rote Rübe)
  • 3 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 3 EL Öl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2-3 EL Rote Beete Saft
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • fein geschnitten Schnittlauch und Schwarzen Sesam für die Deko

Anleitungen

  • Kichererbsen in einem Sieb kalt abspülen und abtropfen lassen. Dann in einen Mixbecher füllen.
  • Rote Beete (mit Handschuhen) und Knoblauchzehen schälen und klein schneiden und zu den Kichererbsen geben. Rote-Bete-Saft, Öl und Zitronensaft zugeben und pürieren.
    Sollte die Masse zu fest sein, kann man noch etwas mehr Rote-Beete Saft zugeben.
  • Mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  • Am Brot mit Sesam und Schnittlauch bestreuen.

weitere Frühstücks-Ideen:

11 Kommentare zu „Pink Hummus (Rote-Bete-Kichererbsendip)“

  1. Liebe Christina,
    alleine die Farbe würde bei mir am Morgen schon für gute Laune sorgen. Und ich gebe ehrlich zu, dass das morgens bei mir bitter nötig ist. Danke für das schöne Rezept! Ich wünsche Dir noch einen wunderbaren Sonntag!
    Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.