heimisches Superfood: Karotten-Apfelsalat von Mama

Mein liiiiebster Salat ist der Karotten-Apfelsalat von meiner Mama, den könnte ich immer essen. Die Verwendung einer feinen Reibe ist bei diesem Salat maßgeblich, denn grob gerieben schmeckt er ganz anders.

Karotten-Apfelsalat

Zutaten Karotten-Apfelsalat:

  • 300 g Karotten
  • 200 g Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Öl
  • Salz und Honig (für die vegane Zubereitung zB Zucker verwenden) zum abschmecken

Schritt-für-Schritt Anleitung Karotten-Apfelsalat:

  • Äpfel und Karotten schälen und mit einer feinen Reibe reiben.
  • Zitronensaft gleich zugeben, wenn man die Äpfel gerieben hat und gut durchmischen, damit dich der Apfel nicht braun verfärbt.
  • Äpfel und Karotten vermischen, etwas salzen, Öl zugeben und gut durchmischen.
  • Den Salat kosten und Salz, Honig und Zitronensaft abschmecken. Es kommt immer auf die verwendete Apfelsorte ob man eventuell nachsüßen muss.

Dieser Salat ist übrigens eine wahre Vitaminbombe und beweist ganz gut, dass Superfood keine Erfindung der letzten Jahre ist und dass heimisches Superfood direkt vor unserer Türe wächst.

Neben dem bekannten Karotin findet sind in Karotten eine Menge Vitamine der B-Gruppe vorhanden, dazu gehören insbesondere Vitamin B1, B2 und B6. Auch Vitamin C, welches für unsere Abwehrkräfte im Körper sehr wichtig ist und Vitamin E dem Radikalfänger ist reichlich vorhanden. Das Karotin kann übrigens durch die Zugabe von Öl besser in unserem Körper aufgenommen werden.

Bis zum 31. Oktober sammeln Sina von giftigeblonde.com und ich noch Rezepte mit heimischen Superfood – gerne könnt ihr noch jederzeit eure Beiträge einreichen -> mehr Infos dazu.

4 Kommentare auch kommentieren

  1. Ingrid sagt:

    Wow, das ist auch mein Superfood seit vielen Jahren und ab und zu mache ich noch ein wenig Kernöl drauf, sieht zwar nicht so gut aus, ist aber fein. LG Ingrid

    1. Mit Kernöl habe ich den noch nie probiert *.*

  2. Christel sagt:

    Auch bei uns schon in frühen Jahren der beliebteste Salat. Damit haben die Kids Salat lieben gelernt. Statt Honig nehmen wir gern Apfeldicksaft und drüber angeröstete Sonnenblumenkerne für etwas Biss. Aber ganz fein gehobelt ist wichtig 😉

    1. Hört sich auch sehr lecker an 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.