Cheeseburger mit karamellisierten Zwiebeln

Nach dem Motto „wir retten, was zu retten ist“, werden heute Burger gerettet.  Auf meinem Blog gibt es schon ein Rezept für Kartoffel-Räucherfisch Burger und Mini Burger Buns (die kann man selbstverständlich auch groß machen).

Die Rettungsgruppe wurde von Sina & Susi gegründet – auf der Facebook Seite von „wir retten, was zu retten ist“ findet ihr regelmäßig tolle Rezeptideen. Was sich die anderen Mitglieder der  Rettungsgruppe zum Thema Burger ausgedacht haben, findet ihr weiter unten.

Logo Rettungsgruppe

Ich habe mich heute für Cheeseburger mit karamellisierten Zwiebeln entschieden. Als Beilage zum Burger ist alles erlaubt, Pommes, Zwiebelringe, Salat und vieles mehr…

Cheesburger mit karamellisierten Zwiebeln

Zutaten für  4 Cheeseburger mit karamellisierten Zwiebeln

  • 4 Burger Buns
  • 400 g Rindfleisch-Faschiertes
  • Salz & Pfeffer
  • 4 mittlere Zwiebeln
  • 1 EL braunen Zucker
  • Käsescheiben
  • Tomaten
  • Salat
  • Senf
  • Ketchup
  • Senf
  • Öl zum anbraten
  • 4 Holzspieße

Das Faschierte mit Salz, Pfeffer und einem Esslöffel Senf würzen, gut durchmischen und 15 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit den Salat und die Tomaten waschen und trockenen lassen. Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln mit Öl und Salz marinieren.

Eine Pfanne erhitzen und die Zwiebeln anrösten. Wenn die Zwiebel glasig werden, den braunen Zucker darüber streuen und noch kurz weiterrösten, bis der Zucker schmilzt und leicht karamellisiert. Danach die Pfanne zur Seite stellen.

Aus dem Faschierten 4 Laibchen formen (zB mit einer Burgerpresse).

Eine Pfanne erhitzen (ich verwende gerne eine Grillpfanne, die ich ganz leicht mit einem Pinsel einöle).

Die Laibchen vorsichtig in die Pfanne heben – 5 Minuten pro Seite anbraten und danach noch 10 Minuten bei 175 Grad im Backrohr nachziehen lassen.

In der Zwischenzeit Tomaten schneiden und Salat zupfen.

Die Burger-Buns aufschneiden, Senf & Ketchup auf den Boden streichen, Salat, Fleisch-Laibchen, Tomaten, Zwiebeln und Käse aufschichten. Den oberen Teil des Brötchens aufsetzen und mit einem Spieß befestigen.

Cheesburger mit karamellisierten Zwiebeln

Hier findet ihr nun die Beiträge der anderen Blogger aus der Rettungsgruppe:

1x umrühren bitte aka kochtopf – Der Albóndigas Burger
Anna Antonia – Sultans Burger
auchwas – Fisch Burger
Brittas Kochbuch – Lammburger
Brotwein – Cheeseburger mit Sauerteig Hamburger Brötchen – Burger Buns mit Lievito Madre
Cuisine Violette – Grundrezept Burger-Patties
Food for Angels and Devils – Alpenburger
From-Snuggs-Kitchen – Cole Slaw
genial-lecker – Hamburger nach Rike
Katha kocht! – Cheeseburger mit Guacamole
Leberkassemmel und mehr – Chili-Cheese-Burger
lieberlecker – Asia Burger
magentratzerl – Frankenburger
münchnerküche – Rauchige BBQ Sauce
our food creations – Griechischer Bauern-Burger
Pane-Bistecca – Lachs – Hamburger
Paprika meets Kardamom – Der sauigste Cheeseburger ever mit der weltbesten Burgersauce
Prostmahlzeit, die Turbohausfrau – Rettungsaktion: Burger
Summsis Hobbyküche – Cheesburger ohne Tamtam

18 Kommentare

  1. lieberlecker sagt:

    karamellisierte Zwiebeln – yummy! 🙂
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  2. Karamelisierte Zwiebeln mag ich auch sehr, die machen einfach so viel Geschmack zum Fleisch! Lecker sieht das aus!

    LG Wilma/Pane-Bistecca

  3. zorra sagt:

    Ich bin ein grosser Zwiebelfan, das heisst du hattest mich schon beim Titel. 😉

  4. Ein Superburger und eine tolle Idee mit den Zwiebeln. Dein Bunsrezept gefällt mir sehr gut und auch die Idee mit den Minis klasse. Noch einen schöne Woche und herzliche Grüße
    Ingrid

  5. Susanne sagt:

    Ich bin eigentlich gar kein großer Burger-Fan. Aber davon hätte ich jetzt gern einen.

  6. Ach diese Zwiebelchen sind wirklich eine Augenweide! Der Rest natürlich auch. 🙂

  7. Carolin sagt:

    Oh lecker, sieht der gut aus! Für karamellisierte Zwiebeln bin ich meist zu faul, dabei gehts doch eigentlich so schnell … yummy!

  8. Liebe Christina, das schaut einfach sensationell aus!

    lg Sina

  9. rike sagt:

    Ich mag die karamellisierten Zwiebeln! Die mache ich beim nächsten Mal auch!

  10. Anna C. sagt:

    Karamellisierte Zwiebeln, die adeln den Burger ja direkt…

  11. Brotwein sagt:

    Der Burger sieht verdammt lecker aus!

  12. Karamellisierte Zwiebeln kann ich mir auf dem Burger echt gut vorstellen!

  13. Diana sagt:

    Ach, Burger…die liebe ich einfach. Aber nicht die von Fast-Foodketten. Zum Glück gibt es heutzutage nette Lokale, die sich auf Burger spezialisiert haben. Und da schmecken sie wirklich wie home-made.
    Oder man macht sie selber – wie man schön bei dir sieht, geht das ja ganz einfach.
    LG, Diana

  14. Katha sagt:

    Karamellisierte Zwiebeln habe ich erst letztes Jahr das erste Mal selber gemacht – aber man wird sofort süchtig. Dein Burger sieht auf jeden Fall toll aus, da würde ich gerne mal zugreifen!

    Liebe Grüße,
    Katha

  15. Dein Burger sieht echt zum reinbeisen aus. Mein Mann mag ja solche Zwiebeln. Besonders gern zu Kammsteaks. Aber zu deinem Burger passen sie super gut.
    Gruß Katrin

  16. Britta sagt:

    Deine Burger sehen zum Anbeißen aus. Sehr lecker!

    Liebe Grüße, Britta

Kommentare sind geschlossen.