Apfel-Kren Aufstrich

Apfel Kren Aufstrich

Ich freue mich, dass ich ab jetzt auch bei „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Saisonkalender“ dabei sein darf!

Heute geht es hier um saisonale Winterrezepte  mit Brunnenkresse | Chicorée | Cime di Rapa | Feldsalat | Grünkohl | Lauch | Meerrettich | Pastinaken | Petersilienwurzeln | Portulak | Rosenkohl | Schwarzwurzeln | Topinambur und Wirsing, denn dieses Gemüse Sorten habe gerade Saison.
Außerdem gibt es noch folgendes Gemüse als Lagerware: Chinakohl | Karotten | Knollensellerie | Radicchio | Rote Bete | Rotkohl | Steckrüben und Weißkohl.

Ich habe mich für einen Apfel-Kren Aufstrich entschieden, dieser passt hervorragend zu geräuchertem Fisch (als Alternative zu Oberskren) oder einfach so aufs Brot.
Den Kren habe ich direkt aus unserem Garten, die Äpfel sind noch eingelagert vom Herbst und den Lauch vom Markt direkt vom Bauern vor Ort.

Apfel-Kren Aufstrich

Weitere tolle Rezepte mit den aktuellem Gemüse der Saison findet ihr heute bei:

Möhreneck Pasta mit Rosenkohl-Linsen-Sauce | Madam Rote Rübe Wirsinggemüse mit Champignons zu Steinpilz-Risotto| Delicious Stories Wintereintopf mit Hackbällchen | Lebkuchennest Schwarzwurzelstampf mit Hackbällchen und karamellisierten Schwarzwurzeln | Obers trifft Sahne Rote Bete Speckknödel mit Meerettichsoße und karamellisierten Äpfeln | Münchner Küche Knuspriger Rosenkohl mit Meerrettich-Dip | Küchenlatein Birnen – Möhrensuppe mit fermentierten Rosmarinkarotten | moey’s kitchen Blitzschnelles Grünkohl-Pesto | Ina Is(s)t Knusprige Grünkohl Falafel mit Wintersalat | Feed me up before you go-go Bauernfrühstück aus dem Ofen mit Balsamico-Rosenkohl, Pastinake und Chimichurri| LECKER&Co Topinambur Gnocchi mit brauner Butter, Salbei und Ricotta| Pottgewächs Grünkohlchips, karamellisierte Möhren und Polenta-Taler auf Pastinaken-Sauce | Jankes*Soulfood Stamppot mit Grünkohl, dazu Feta in Nusskruste | Ye Olde Kitchen Risotto mit geröstetem Rosenkohl | trickytine Winter Minestrone mit Wirsing, Karotten und Bohnen – wärmender italienischer Soulfood Gemüse-Eintopf! | thecookingknitter Linguine mit Rosenkohl | feines gemüse Rotkohl-Hummus | pastasciutta Federleichtes Gemüsegratin mit Raclettekäse | S-Küche Rotkohlsuppe mit Tafelspitz und Meerrettich | Schlemmerkatze Feldsalat Pesto | Pottlecker Backkartoffel mit Grünkohltopping und Senfdip | Brotwein Schwarzwurzelsuppe – Rezept für klassische Cremesuppe | Kochen mit Diana Rote Bete Salat

Info: Mit dem Klick, auf die im Beitrag erwähnten Blogger kommt ihr auf andere Webseiten, die eventuell Werbung beinhalten können!

Apfel Kren Aufstrich

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit19 Min.
Gericht: Jause
Land & Region: Österreich
Keyword: Alpenküche, Aufstrich, easy
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 250 g Topfen
  • 1 Stück Apfel
  • 3 EL frischen geriebenen Kren
  • 3 EL fein geschnitten Lauch
  • 125 ml Crème fraîche
  • 1 TL süßer Senf
  • etwas Salz & Pfeffer zum abschmecken
  • 1 TL Zitronensaft

als Deko

  • etwas Kresse (zB Knoblauch Kresse)

Anleitungen

  • Topfen, Crème fraîche, Senf und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren.
  • Den Apfel waschen und fein reiben und sofort unterrühren.
  • Den Lauch putzen und fein schneiden und zu Mischung hinzugeben.
  • Den Kren schälen und fein reiben. Je nachdem wie scharf der Kren zugeben (bei mir haben 3 Esslöffel gereicht, dass der Aufstrich pikant aber nicht zu scharf wurde).
  • Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und am besten für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Notizen

Apfel Kren Aufstrich

14 Kommentare zu „Apfel-Kren Aufstrich“

  1. Liebe Christina,
    jetzt tut es mir noch mehr leid, dass letztes Jahr mein Meerrettich nicht angewachsen ist, es war einfach zu heiß. Nach so einem feinen Aufstrich lecke ich mir doch alle Finger.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  2. Absolut köstlich! Und ich liebe ja eh alle österreichischen Food-Bezeichnungen wie Topfen, Kren und Paradeiser. Das klingt wie Musik in meinen Ohren 🙂

    Liebe Grüße,
    deine Tine

  3. Jetzt musste ich doch erstmal schnell googlen, was „Kren“ ist und nachdem ich schlauer bin, kann ich sagen: Lecker! Würde ich jetzt auch nehmen. 🙂

    Lieben Gruß aus dem verschneiten Kanada,
    Ina

  4. Liebe Christina, von
    Apfel – Kren habe ich noch nie gehört, mir völlig neu, aber
    ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Kombi Apfel und Meerrettich wirklich gut schmeckt und werde dein Rezept diese Woche einfach mal probieren. Ich freue mich schon darauf, liebe Grüße Bettina

  5. Liebe Christina, ich bin eh voll der Dipper und da kommt dein Aufstrich genau richtig. Und mit Meerrettich hat man mich sowieso direkt.
    Liebe Grüße,
    Ines

Kommentare sind geschlossen.