Suppeneinlage Thai-Art

Die Tomatensuppe Thai-Art hätte ich ja gerne, aber muss die vegan sein? Diese Frage höre ich öfter…

Die normale Antwort einer meiner liebsten Freundinnen auf solche Fragen ist, schmeiß‘ schnell Bacon drauf, dann hat es keiner gemerkt. Aber ich habe heute für euch eine Suppeneinlage Thai-Art, die schnell gemacht ist und die vegane Tomatensuppe Thai-Art gleich gar nicht mehr vegan macht 😀

Suppeneinlage Thai-Art

Zutaten Suppeneinlage Thai-Art:

  • 200 g Rindfleisch Faschiertes (Hackfleisch)
  • etwas geriebenen Ingwer
  • 1 EL Kokosblütensirup
  • 2 Stangen Jungzwiebel
  • einen TL Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, Chilli
  • eine Hand voll Cashews (ungesalzen und ungeröstet)
  • 1 Packung Reisnudeln
  • fein geschnittener Schnittlauch und Körner- & Samenmix für die Deko

Übrigens verwende ich nun schon einige Zeit die Bio Kokos-Produkte von Tropicai und bin damit sehr glücklich. Bei Tropicai geht es vor allem um die Wertschätzung gegenüber der Umwelt und dem Menschen, genau das ist für mich wichtig – mehr Infos findet ihr unter tropicai.com

Die Suppe wie im Rezept der Tomatensuppe Thai-Art zubereiten nur die vegane Suppeneinlage durch die Variante mit Fleisch ersetzen.

Schritt-für-Schritt Anleitung  Suppeneinlage Thai-Art:

  • Wasser im Wasserkocher für die Glasnudeln aufkochen, Nudeln in eine Schüssel legen und dann mit dem kochenden Wasser übergießen und für 5 Minuten ziehen lassen (bis sie weich sind). Dann abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen.
  • Eine Hand voll Cashews grob hacken und in einer beschichteten Pfanne erhitzen, mehrmals wenden damit sie nicht anbrennen. Wenn die Cashews geröstet sind, beiseite stellen.
  • Mit etwas Kokosöl die Jungzwiebel und das Rindfleisch-Faschierte anrösten. Gut mit Salz, Pfeffer, einer Prise Chilli und etwas (max. ein halber TL) geriebenen Ingwer würzen. Sobald das Rindfleisch gut geröstet ist, die Cashews und einen Esslöffel Kokosblütensirup hinzufügen und kurz weiterrösten.

Schon ist die Suppeneinlage fertig und es kann angerichtet werden. Dazu passt übrigens hervorragend mein Sommergetränk in gelb.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.