Schnelle Banane Toffifee Muffins gefällig?

Diese Banane-Toffifee-Muffins werden euch begeistern. Sie gehen einfach & schnell und schmecken herrlich nach Banane mit einem weichen Kern aus Toffifee.

Das Rezept habe ich aus einem kanandischen Muffinrezept weiterentwickelt, deshalb sind die Maßangaben auch in Tassen. Ich mache diese Muffins öfter mal morgens und nehme sie mit ins Büro (Vorbereitungszeit & Backzeit betragen ca. 30 Minuten).  Zucker braucht man bei diesem Rezept nicht – Bananen und Toffifee reichen vollkommen.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 3 große Bananen (schön reif – mit braunen Flecken)
  • 2 große Eier
  • 1/2 Tasse Öl
  • eine Prise Salz
  • 1/2 TL Vanille Extrakt (oder ein Päckchen Vanillezucker)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Tasse glattes Mehl
  • 12 Toffifee

Backrohr auf 175 Grad vorheizen, Papier-Muffin-Förmchen in die Muffinform legen. Bei billigen Muffinförmchen, kann man vorher noch etwas  Backspray in die Papiertförmchen sprühen. So verhindert man ein späteres Ankleben.

Bananen grob zerstoßen (Kartoffelstamper oder Gabel) – es sollen noch Stückchen vorhanden bleiben. Eier, Öl, Salz und Vanille hinzufügen und gut mit der Hand verrühren. Backpulver über die Mischung sieben und unterrühren. Nur noch das Mehl unterheben und der Teig ist fertig.

In jede Form einen Esslöffel von der Masse füllen. Dann jeweils ein Toffifee in die Mitte setzen (Karamell unten). Danach wieder in jedes Förmchen einen Esslöffel es Teiges füllen. Das Toffifee soll gut bedeckt sein. Sollte noch etwas Masse übrig sein – einfach auf die Muffins aufteilen.

Die Muffins ca. 25 Minuten bei 175 Grad (Umluft) backen.

Wenn die Muffins schön braun sind, kann man sie aus dem Backrohr nehmen und vorsichtig aus der Form auf ein Gitter zum abkühlen stellen.

Tipp

Sind die Muffins noch nicht ganz kalt, einfach in einem offenen Körbchen transportieren.
Wer keine Toffifee mag, kann auch zwei Hände voll Nüsse in den Teig mischen.

2 Kommentare

  1. Ulli sagt:

    Sie schmecken einfach himmlisch :))))

Kommentare sind geschlossen.