Ofenkürbis auf frischem Salatbeet

Bei uns im Garten versuchen die Kürbisse die Weltherrschaft an sich zu reißen. Aber nicht mit mir – ihr kommt früher oder später alle auf den Tisch!

Nun ja, dann sollen sie erst mal alle reif werden. Die Hokkaido Kürbisse sind dieses Jahr besonders früh dran und ganz ehrlich, es stört mich nicht, denn ich freue mich schon den ganzen Sommer auf einen leckeren Ofenkürbis. Ofenkürbis kann man auch hervorragend als Beilage zum Grillen verwenden. Ich habe mich heute – auf Grund der Temperaturen – allerdings für eine erfrischende Variante entschieden.

Zutaten:

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • Öl
  • Salz & Peffer
  • Der Saft einer reifen Limette
  • Tomaten
  • Mozarella Bällchen
  • 1 Mango
  • Frische Kräuter
  • Crema di Balsamico
  • Ein Mann mit einem großen scharfen Messer (oder man ist selbst stark genug um den Kürbis zu zerteilen)

Den Kürbis gut abwaschen, denn die Schale bleibt dran (weil das bei Hokkaido Kürbissen geht – bei anderen Kürbissorten sollte man die Schale besser entfernen). Deshalb liebe ich unseren Garten auch so, denn unser Obst und Gemüse wird nicht gespritzt! Nun den Kürbis in die Hälfte teilen (oder zerteilen lassen ;)) und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Hälften weiter zu Spalten schneiden und in einer Schüssel gut mit Salz, Pfeffer und 2 EL Öl vermischen. Danach die Spalten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 200 Grad für ca. 30 Minuten (je nach Größe der Stücke) backen.

Während der Kürbis im Backrohr vor sich hin brutzelt, den Salat und die Tomaten waschen und trocken tupfen. Die Salatblätter zerzupfen und mit Salz, Pfeffer und dem Saft einer Limette marinieren und gut durchmischen. Tomaten, Mozarellabällchen, frische Kräuter und Mango hinzufügen. Wer möchte kann 1 EL Öl hinzufügen – ist in diesem Fall allerdings nicht nötig. Der Salat darf nun durchziehen bis der Kürbis fertig ist. Ob der Kürbis fertig ist, kann man ganz leicht mit einer Gabel testen – ist er butterweich, ist er fertig.

Salat auf einem Teller anrichten, die warmen Kürbisspalten oben auf legen und noch Crema di Balsamico verfeinern.

Ofenkürbis auf Salatbeet

Tina  sucht übriges zur Zeit nach leckeren Kürbisrezepten – vielleicht sind da ja auch Ideen für euch zum nachkochen dabei 😀

5 Kommentare

  1. Britta sagt:

    Haha, den Mann mit Messer brauche ich bei Hokkaido auch immer. 😀

    1. Gut, dass es Männer gibt 😀

  2. Hallo liebe Christina,

    kommt das jetzt doof rüber, wenn ich dir sage, dass deine Bilder der Hammer sind?
    Einfach wow!

    Liebe Grüße aus Schwabilon
    Simone

    1. Nein 😍 das freut mich sehr 😘💕

Kommentare sind geschlossen.