Fladen mit Ofenkürbis und Kräutersauce

Wir schwimmen zur Zeit in Kürbissen und Ofenkürbis ist super lecker, aber man will auch etwas Abwechslung und deshalb gibt es den Kürbis diesmal auf einem selbsgemachten knusprigen Fladen und frischer Kräutersauce. Fladen sind auch eine nette Sache, wenn man Besuch bekommt, die Gäste können die Fladen dann selbst nach Lust und Laune belegen.

Zutaten Ofenkürbis:
  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 2 EL Öl
  • ein halber TL Salz
Zutaten Kräuter Sauce:
  • Schnittlauch, Petersilie, Thymian (für ca. 8 EL gehackte Kräuter)
  • 250 ml Joghurt
  • 100 ml Sauerrahm (oder Crème fraîche)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL scharfer Senf
  • Salz & Pfeffer zum abschmecken
Zutaten für 12 Fladen:
  • 400 g glattes Weizenmehl
  • 50 g Tipo 0 Pizzamehl
  • 50 g glattes Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • ein halber TL Zucker
  • ein halber Würfel Germ
  • 3 EL Öl
  • 330 ml warmes Wasser
  • Öl zum herausbacken
  • Mehl zum Ausrollen

Diverses zum garnieren der Fladen – je nach Lust uns Laune wie:

  • Speckwürfel, Mozzarella-Bällchen, Tomaten, Salat

Alle Zutaten für die Fladen gut verkneten – der Teig wird etwas klebrig, dass soll so sein. Sind die Zutaten gut verknetet, abgedeckt zur Seite stellen und ruhen lassen. Der Teig sollte nun ca. 30 Minuten ruhen.

Die Kräuter waschen und trocken tupfen und den Knoblauch schälen. Knoblauch und Kräuter klein hacken.  In einer Schüssel Joghurt, Rahm und Senf verrühren, dann die Kräuter und den Knoblauch unterheben. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce beiseite stellen und durchziehen lassen. Restliche Garnitur für die Fladen vorbereiten (Tomaten schneiden, Salatblätter waschen und zupfen usw.).

Den Hokkaido Kürbis gut waschen – hier empfiehlt sich einen Bio Kürbis zu verwenden, da man die Schale mitisst. Den Kürbis in die Hälfte teilen und Kerne entfernen. Danach den Kürbis in schmale relativ gleichgroße Spalten teilen. In einer großen Schüssel Öl und Salz hinzufügen und gut durchmischen, damit jede Spalte mit Öl und Salz mariniert wird. Die Kürbisspalten auf ein Backblech legen und bei 190 Grad ca. 30 – 40 Minuten backen (je nach Größe der Stücke).  Lässt sich der Kürbis leicht mit einer Gabel zerteilen ist er fertig.

Der Teig für die Falden sollte mittlerweile um einiges gewachsen sein. Auf die sauberen Arbeitsfläche etwas Mehl streuen und den Teig nochmal durchkneten, dann in 12 Teile teilen. Den ersten Teil schon einmal zu einem Fladen ausrollen, währenddessen in einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen.

Ist das Öl heiß, den Fladen in die Pfanne legen – es bilden sich Blasen und der Teig geht auf. Mit dem Pfannenwender die Fladen drehen. Den Fladen solange braten bis er schön braun und knusprig ist.

Nun nur noch mir Kürbis und anderen Leckerein belegen und etwas Kräutersauce darauf verteilen.

Ofenkürbis auf frischem Fladen