Chili Con Carne

Chili Con Carne kocht mein Mann ein Mal im Jahr für seine Kollegen. Da mutiert unsere Küche gefühlt in eine Kantine 😉
Es wird geschnippelt, geröstet und gerührt was das Zeug hält, bis am Ende 14 Liter Chili con Carne darauf warten, seine Kollegen glücklich zu machen.

Am besten das Chili con Carne am Tag vorher vorbereiten, weil es durchziehen muss. Ich habe für euch die Menge der Zutaten für 4 – 5 Personen reduziert.

Zutaten Chili Con Carne
  • 150 g Mais (Dose)
  • 400 g Kidneybohnen (Dose)
  • 200 g weiße Bohnen (Dose)
  • 200 g gewürfelte Tomaten (Dose)
  • 500 ml Tomatensauce (wir verwenden unsere selbst gemachte Tomatensuppe als Grundlage)
  • 1 Tube Tomatenmark
  • Chilischoten (abhängig vom gewünschten Schärfegrad)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1-2 TL brauner Zucker
  • Pfeffer, Salz, Thymian und Majoran zum abschmecken
  • 400 Gramm Rindfleisch-Faschiertes
  • 1 EL Öl zum anbraten
  • Sauerrahm, Brot & Streukäse als Beilagen

Zwiebel klein schneiden, eine Chili entkernen und halbieren. Mit einem Esslöffel Öl anrösten, danach Faschiertes hinzufügen. Bei mittlerer Hitze anbraten, bis das Fleisch braun wird.
Bohnen & Mais abseihen, abwaschen und zugeben. Bei geringer Hitze und unter leichtem Rühren erwärmen. Tomatensauce und Tomatenwürfel hinzufügen. Die Tomatensauce sollte die Bohnen – Fleischmischung bedecken, bei Bedarf etwas Wasser zugeben. 30 – 60 Minuten leicht köcheln lassen. Majoran und Thymian hinzufügen und Tomatenmark zum Eindicken verwenden. Weitere 45 Minuten köcheln lassen, danach mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Chili con Carne nochmals mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Am besten über Nacht kühl stellen und am nächsten Tag eine Stunden vor dem Essen langsam warm machen, bei Bedarf nachwürzen.

Chili con Carne mit Streukäse, Sauerrahm und frischem Brot servieren.

Chili Con Carne

9 Kommentare

  1. Johanna sagt:

    Oh, Chili von Carne ist auch eine gute Idee für die ungemütliche Winterzeit! Das mache ich auch mal wieder! Sieht einfach köstlich aus!

    Liebe Grüße
    Johanna von Dinner4Friends

    1. Es war auch sehr lecker 😀

  2. hmm..das schaut gut aus, ich plane demnächst auch Chili, aber ich möchte das Fleisch diesmal selber schneiden, also kein Faschiertes verwenden!
    lg. Sina

    1. ja das haben wir auch schon gemacht – ist dann irgendwie wie Gulasch mit Bohnen 😀

      1. meinst? ggg
        Ich lese immer nur das sei das einzig wahre Chili, deshalb muss ich das ausprobieren gg

        1. Ja mei, probiers und sag dann wies war ^.^

  3. 14 Liter??? 😳
    Bitte um ein Foto von dem Topf.

    Das glaub ich sofort, dass ein Chili superb wird, wenn man es in diesen Mengen kocht.

    1. naja es sind 2 Töpfe mit je 7 Liter 😀
      es gab einmal super scharf und einmal für normal Sterbliche ^.^

  4. Jill sagt:

    Hallo Christina,

    ich habe dich für den Versatile Blogger Award nominiert.
    Schau doch mal vorbei: https://kleineskuliversum.wordpress.com/2017/01/17/versatile-blogger-award/
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachen würdest :o)

    LG Jill

Kommentare sind geschlossen.